Eigener Nachwuchs im Einsatz

Die beiden Importspieler Brett Beebe und Michael Budd.

ESC Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen Erfurt

Neun Punkte aus den letzten beiden Wochenenden haben dem ESC Wedemark Scorpions bereits jetzt zu 90 Prozent die Teilnahme an der Oberligasaison 2016/17 gesichert. „Da es hochgradig unwahrscheinlich ist, dass wir noch auf den 14. Tabellenplatz abrutschen, werden wir auch mit den Relegationsspielen um den Abstieg aus der Liga - die auf 16 Teams reduziert wird – nichts zu tun haben“, so Teammanager Eric Haselbacher. Zwei weitere Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, Max Bögelsack und Domenik Wilke saßen am Sonntag beim 6:1-Sieg über Timmendorf nicht nur auf der Bank, sondern griffen auch ins Spielgeschehen ein. „Über diese Entwicklung bin ich sehr stolz“, so Clubchef Jochen Haselbacher, „zeigt es doch, dass unser langer Weg seit 2008 ganz langsam Früchte trägt.“ Am kommenden Sonntag, 28. Februar, um 18.30 Uhr, empfängt der ESC Wedemark im Mellendorfer Eisstadion (Hockeyzentrale Ice House) den direkten Tabellennachbarn die Black Dragons aus Erfurt. „Nach den gezeigten Leistungen der vergangenen Wochenenden rechnen wir uns auch gegen Erfurt eine Chance aus“, so Coach Dieter (Dietz) Reiss, der nach wie vor einen sehr kleinen Spielkader zur Verfügung hat.