Ein Dienstwagen für den Bürgermeister

Wedemark (awi). Bürgermeister Helge Zychlinski hat Anspruch auf die Nutzung eines angemessenen Dienstwagens. Den entsprechenden formellen Beschluss, damit die Verwaltung einen Wagen der Mittelklasse beziehungsweise der oberen Mittelklasse leasen kann, hat der Rat am Montagabend einstimmig gefasst. Die
Erste Gemeinderätin Konstanze Beckedorf schlug vor, sich beim Leasing des Dienstwagens für den Bürgermeister an der formalen Regelung des Landes Niedersachsen zu orientieren. Erlaubt sei, dass der Bürgermeister das Fahrzeug nicht nur dienstlich, sondern auch privat nutze. Diesen geldwerten Vorteil habe der Bürgermeister auszugleichen. Ob er dies allerdings mit der Führung eines Fahrtenbuches tut oder sich für die steuerlich Einprozent-Regelung entscheide, solle Zychlinski selbst entscheiden dürfen, so der Vorschlag Beckedorfs, dem der Rat folgte. Bei der Wahl des Wagens soll das wirtschaftlichste Angebot zum Tragen kommen, so die Erste Gemeinderätin.