Einbrüche in Mellendorf

Mellendorf. Am 2. Februar zwischen 8.50 und 13.15 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Haus am Danziger Ring ein. Die Täter hebelten zunächst die Tür des Wintergartens auf und dann die Zwischentür und gelangen so in das Objekt. Es liegen noch keine Angaben zum Diebesgut vor. Hinweise auf mögliche Täter liegen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.
Ebenfalls am 2. Februar zwischen 14.30 und 18.15 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein EInfamilienhaus am Geranienweg. Ein bislang unbekannter Täter versuchte zunächst vergeblich ein Holzrahmenfenster aufzuhebeln. Dabei wurde der Glaseinsatz des Fensters zerstört, durch welches der Täter dann in das Objekt gelangte. Der Täter durchsuchte nahezu alle Räumlichkeiten des Objekts und entwendete Bargeld. Noch während der Tatausführung wurde der Täter von dem Geschädigten überrascht und flüchtete durch die Terrassentür. Die unmittelbar eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.
Beschreibung des Täters: Kurze, dunkle Kleidung, möglicherweise Mütze, kurze, seitlich rasierte Haare, osteuropäisch, maximal circa 180 Zentimeter groß, eher kleiner, sportlich, schlanke Statur, nicht älter als 30 Jahre. Bereits am Vormittag war in unmittelbarer Tatortnähe eine männliche Person aufgefallen. Diese wird wie folgt beschrieben: Osteuropäisch, 20 bis 30 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, schlank, kurze, dunkle Haare, seitlich rasiert, anthrazitfarbene, leicht wattierte Winterjacke
Weitere Hinweise auf den Täter liegen nicht vor.
Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise zu beiden Taten bitte an das Polizeikommissariat Mellendorf unter Telefon (0 51 30) 97 70.