Eisenbahnausstellung geht zu Ende

Der Bahnbeamte begrüßt die Gäste im Museum. Foto: A. Konert

Letzte Möglichkeit zum Besuch besteht am 1. November

Bissendorf. Die erfolgreiche Sonderausstellung zur Eisenbahn in der Wedemark geht dem Ende entgegen. An den Sonntagen bis zum 1. November sind jeweils von 15 bis 18 Uhr die letzten Gelegenheiten, die Exponate zur Ausstellung „125 Jahre Dampf, Diesel, Strom – die Eisenbahn in der Wedemark hat Jubiläum“ anzuschauen. Schon fast 1.300 Besucherinnen und Besucher haben sich für diese Schau interessiert und haben den fachlichen Ausführungen von Friedrich Thümler gelauscht. Viel Neues über Planung, Bau und Betrieb der Bahn vor 125 Jahren konnte man so erfahren.
Wer an den Sonntagen keine Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung hat, sie sich dennoch nicht entgehen lassen möchte, der melde sich zu einer Führung außerhalb der regulären Öffnungszeit bei Peter Schulze, Telefon (0 51 30) 71 01, E-Mail peter.h.t.schulze@htp-tel.de. Das Museumsteam wird versuchen, auch dann einen Besuch der Ausstellung zu ermöglichen. Nach diesem Termin werden die Exponate wieder an die Leihgeber zurückgegeben und der Ausstellungsraum für die nächste Sonderausstellung zur Weihnachtszeit vorbereitet.