Entlaufenes Rindvieh

Negenborn. Am Samstagmittag entfernte sich ein Bulle auf unbekannte Weise aus seinen heimatlichen Stallungen in Negenborn und spazierte zwischen 12.15 und 19 Uhr durch die Feldmark zwischen Negenborn und Resse entlang der Landesstraße 380 in Richtung Resse. Verkehrsteilnehmer wurden aufmerksam und alarmierten die Polizei. Der Eigentümer konnte schnell ermittelt werden und gemeinsam versuchte man das Tier wieder einzufangen. Nachdem alle Bemühungen scheiterten und der Bulle ständig versuchte, auf die Landesstraße zu gelangen, wurde schließlich ein Tierarzt angefordert, der das Rind mittels Betäubungsgewehr niederstreckte. Anschließend konnte der Ausreißer aufgeladen und nach Hause gefahren werden.