Ermittlungserfolg für die Polizei Mellendorf

Aufklärung zweier Einbrüche in Getränkemarkt

Mellendorf. Durch intensive Ermittlungsarbeit ist es der Mellendorfer Polizei gelungen, nachträglich zwei Einbrüche in einen Getränkemarkt in der Wedemarkstraße in Mellendorf aufzuklären. In der Nacht zum 8. Mai waren ein 16-jähriger, sowie zwei 14-jährige Jugendliche nach gewaltsamem Aufbrechen der Eingangstür in den Verkaufsraum des Getränkemarktes eingedrungen und hatten dort Zigaretten im Wert von 200 Euro entwendet. Im Rahmen der Fahndung konnten die beiden 14-Jährigen in Mellendorf angetroffen werden, allerdings nicht in unmittelbarer Tatortnähe. Da sie weder Stehlgut, noch Aufbruchswerkzeug mit sich führten, ergab sich zunächst kein Tatverdacht gegen sie. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte der 16-Jährige als mutmaßlicher Haupttäter ermittelt werden.
Während die beiden Jüngeren in ihren Vernehmungen Geständnisse ablegten, verweigerte der 16-Jährige, der der Polizei bereits wegen zahlreicher Delikte bekannt ist, jegliche Aussage.
Nur acht Tage später, nämlich am 16. Mai, erfolgte ein weiterer Einbruchsversuch in das gleiche Objekt. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte der 16-Jährige am Bahnhof Mellendorf angetroffen werden.Seine Behauptung, sich bereits seit geraumer Zeit am Bahnhof aufzuhalten, konnte durch eine ebenfalls anwesende Zeugin widerlegt werden. Der Jugendliche führte in seiner Geldbörse eine Trophäe der besonderen Art mit sich: einen Zeitungsausschnitt über den Einbruch acht Tage zuvor. Nichtsdestotrotz bestreitet der 16-Jährige auch diesen Einbruchsversuch.