Gastfamilien gesucht

Der Verein Experiment vermittelt international Studierende an Gastfamilein.

Experiment vermittelt international Studierende

Wedemark. Familie statt Wohngemeinschaft: Experiment, Deutschlands älteste gemeinnützige Austauschorganisation, vermittelt internationale Studierende für zwei Wochen in Gastfamilien in die Wedemark. Die jungen Erwachsenen sind bereits an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben. Sie wohnen meistens in Wohnheimen oder Wohngemeinschaften und möchten ihre Semesterferien nutzen, um für zwei Wochen den Alltag in einer Familie zu erleben. Kurzentschlossene Gastfamilien können bereits im März und April ein „Familienmitglied auf Zeit“ bei sich aufnehmen.
Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich in der Bundesgeschäftsstelle von Experiment in Bonn melden. Ansprechpartnerin ist Miriam Mentel, Telefon: (02 28) 9 57 22 24, E-Mail mentel@experiment-ev.de. An sie können sich auch Interessenten wenden, die gerne für längere Zeit Gastfamilie sein und eine Schülerin oder einen Schüler aus aller Welt für drei bis zehn Monate aufnehmen möchten. Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de.
Über Experiment e.V.: Das Ziel von Experiment ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment ist gemeinnützig und das deutsche Büro von „The Experiment in International Living“ (EIL). 2012 reisten 1.893 Teilnehmer mit Experiment ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind unter anderem Auswärtiges Amt, Botschaft der USA, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutscher Bundestag, Fulbright Kommission, Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.