Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Mellendorf. In der Nacht zum Sonntag zwischen 3.30 und 3.45 Uhr räumten Jugendliche in Mellendorf eine schwere Parkbank, zwei Warnbarken, sowie einen Müllcontainer auf die Straßen „Berliner Straße“ und „Am langen Felde“. Ein Mercedesfahrer, der von der Straße „Hellendorfer Kirchweg“ in die „Berliner Straße“ einbog, konnte nur durch eine Gefahrenbremsung die Kollision mit der schweren Parkbank vermeiden. Zeugen hatten die Jugendlichen beobachtet und die Polizei informiert. Zwei Jugendliche konnten kurze Zeit später bei einer Sofortfahndung gestellt werden, bestritten aber eine Tatbeteiligung. Einer von ihnen hatte aber ein Foto einer dritten Person, die auf dem Müllcontainer saß, auf dem Handy. Gegen die Jugendlichen wird jetzt wegen des „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ ermittelt. Zeugen des Sachverhaltes mögen sich bitte mit der Polizei Mellendorf unter der Telefonnummer (0 51 30) 97 70 in Verbindung setzen. Als wichtiger Zeuge gesucht wird von der Polizei unter anderem der Fahrer des dunklen Mercedes, der die Gefahrenbremsung tätigen musste.