Gruppe Menschen mit Behinderung trifft sich

Gleichstellung ins Bewusstsein rücken

Wedemark. Die Gruppe „Menschen mit Behinderung“ trifft sich wieder am Donnerstag, 15. November. Für Menschen mit Behinderung ist es derzeit immer noch schwer, zufrieden- stellende Hilfen und Unterstützung zu erfahren, auch in der Wedemark. Des- halb hat sich im November 2011 eine Arbeitsgruppe zusammengefunden, die sich dieser Thematik gezielt annehmen möchte. Unter dem Dach des Bündnisses für Familie wird daran gearbeitet, dass Menschen mit Behinderung stärker wahrgenommen werden und sie mit all ihren Bedürfnissen in das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde voll integriert sind. Die Gruppe wird geleitet von Renate Löhr aus Brelingen, Gabriele Wolff aus Wennebostel und Michael Wilken aus Scherenbostel.
Die Mitglieder gehen mit offenen Augen durch die Wedemark, weisen auf fehlende Barrierefreiheit im öffentlichen Raum hin, wollen sich einmischen, damit sie gehört und gesehen werden. Immer auch mit dem Ziel, weitere Betroffene zu erreichen. Die Gruppe trifft sich an jedem dritten Donnerstag im Monat. Am Donnerstag, 15. November ist um 19.30 Uhr der nächste Termin im Sitzungszimmer des Bürgerhauses Bissendorf. Alle Wedemärker sind dazu herzlich eingeladen, auch Menschen ohne Behinderung, aber mit Interesse an diesem Thema.