Holi-Festival verläuft friedlich

Zum zweitem mal in diesem Jahr fand am Samstag im Spaßbad Mellendorf das Holi Farbrausch Festival statt. Bei dieser Veranstaltung werfen die Teilnehmer selbst buntgefärbtes Maismehl in die Menge und werden dabei von Techno-Musik der indischen Stilrichtung Goa unterhalten. Angesichts einer Teilnehmerzahl von bis zu 2.100 Personen verlief die Veranstaltung wie erwartet insgesamt friedlich. So kam es zu einer leichten körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem alkoholisierten Festival-Besucher und einem Mitarbeiter des auf dem Gelände eingesetzten Sicherheitsdienstes. Zwei Besucher, die mit Glasflaschen das Gelände betreten wollten, wurde abgewiesen. Die beiden Personen erhielten eine Strafanzeige wegen Beleidigung eines Polizeibeamten und des Straftatbestandes der Bedrohung und anschließend einen Platzverweis. Auf dem famila-Parkplatz wurde abends ein 18-jähriger von einem unbekannten Täter mit einem Kopfstoß am Kopf verletzt. Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Bei einer Kontrolle entstand bei einem Pkw-Fahrer der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteln. Für die Beweissicherung in dem Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Fußgänger, der vom Festival kommend den Weg zum Bahnhof antrat, überquerte den Bahnübergang bei geschlossener Halbschranke. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 350 Euro.