Jürgen Benk erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt

Verhandlungen mit anderen Ratsparteien sollen aufgenommen werden

Wedemark. Nach dem für die Sozialdemokraten enttäuschenden Wahlergebnis trafen sich die Verantwortlichen der SPD zu einer ersten Analyse und bewerteten sowohl das Wahlergebnis und die weitere Arbeit im Rat der Gemeinde Wedemark. Es herrschte Einigkeit darüber, dass Fehler vor den Wahlen mit zu dem negativen Ergebnis beigetragen haben. Enttäuscht zeigten sich die Vorsitzende der SPD Wedemark, Caren Marks, und der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion, Jürgen Benk, jedoch darüber, dass trotz der erfolgreichen Arbeit in den letzten zehn Jahren für die Menschen in der Wedemark die SPD 11,1 Prozent der Stimmen und damit vier Sitze im Gemeinderat verloren hat. Aufgrund des Wahlergebnisses verfügen beide großen Parteien über keine eigenen Mehrheiten im Rat und es besteht die Notwendigkeit, Gespräche zu führen.
Im Anschluss an die gemeinsame Sitzung von Parteivorstand und Fraktion erfolgte die Konstituierung der neuen Gemeinderatsfraktion. Jürgen Benk wurde als Fraktionsvorsitzender einstimmig gewählt. Als Stellvertreter wurden Rebecca Schamber, Jochen Pardey und Walter Zychlinski ebenfalls einstimmig gewählt. Auch Nadine Becker wurde als Fraktionsgeschäftsführerin einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Auf Vorschlag von Marks und Benk wird die SPD auf einer Klausurtagung ausführlich über das Wahlergebnis und die weitere Arbeit beraten.