Kampfkunst für Frauen am Vormittag

Anfänger-Kurs für interresierte im Ki-Karate

Scherenbostel. Der WBC e.V. bietet interessierten Frauen zwischen 30 und 50 Jahren einen Anfänger-Kurs im Ki-Karate an. Ki-Karate ist eine alte asiatische Kampfkunst. In dem Kurs werden Basistechniken aus dem Karate-Do erlernt. Zentral in diesem Kurs ist die Arbeit mit dem Ki, der körpereigenen Energie, die in den traditionellen asiatischen Kampfkünsten zur Kraftentwicklung eingesetzt wird.
Dieses ganzheitliche Karate-Konzept trägt zusätzlich dazu bei, dass der Ki-Fluss im Körper angeregt wird. Unbewusste Blockaden verhindern häufig einen freien Energiefluss. Mit Hilfe von speziellen Übungen werden wir zunächst Verspannungen im Körper aufspüren und diese lösen. Ist das gelungen, ist es möglich, sich mit Hilfe von bestimmten Techniken Kraft aus dem Boden 'auszuleihen' und diese in die Bewegung zu übertragen. Dadurch ist es möglich, Karate-Techniken mit weniger Muskelspannung, dafür aber schnell und effektiv auszuführen. In diesem Training geht es nicht um nur Feinmotorik in Grundschultechniken. Es sollen generelle Prinzipien vermittelt werden, die in alle Bewegungen übertragen werden können. Taijiquan und Qigong können am Dienstag vormittag im Wedemärker Budo Club e.V. erlernt werden. Diese Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Der Kurs für Anfängerinnen beginnt am Mittwoch, den 27. Oktober um 8.30 Uhr in der Turnhalle in der alten Grundschule in Scherenbostel. Informationen erteilt Trainerin Dr. Natalie Mandel unter der Rufnummer (0 51 30) 76 66 in der Wedemark. Voranmeldungen werden erbeten.