Kater angeschossen

Resse. Im Richard-Schöne-Weg in Resse wurde zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen ein Kater mit einem Luftgewehr angeschossen. Der Kater kam Sonntagabend nicht zum Fressen nach Hause. Am Montagmorgen stellte die Halterin beim Streicheln des Tieres einen Fremdkörper im Fell fest und vermutete einen Dorn o.ä. Beim Entfernen stellte sie fest, dass es sich um das Projektil eines Luftgewehrs handelte. Die Wunde musste durch einen Tierarzt genäht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.