Klassentreffen 20 Jahre nach dem Abitur

24 Abiturienten des Jahrgangs 1994 fanden sich für das Gruppenbild auf der Treppe des Bürgerhauses in Bissendorf ein. Foto: A. Wiese

Bereits vor zehn Jahren trafen sich die ehemaligen Gymnasiasten in Bissendorf

Bissendorf (awi). Klassentreffen haben ihren ganz eigenen Reiz: Wird man den ehemaligen Klassenkameraden, die Kameradin auf Anhieb wiedererkennen? Was ist aus den Mitschülern geworden? Wieviele werden überhaupt kommen? Bereits zum Zehnjährigen vor zehn Jahren hatten sich die Abi-
turienten des Jahrgang 1994 am Gymnasium Mellendorf getroffen. Auch damals kamen sie in Bissendorf zusammen, allerdings im Res-
taurant Firenze. Diesmal, nach mittlerweile 20 Jahren, trafen sie sich im Hotel Brunnenhof und diejenigen, die nicht in der Wedemark oder in der Nähe geblieben sind, hatten Gelegenheit, das Bürgerhaus zu bestaunen. Dessen Treppe bot sich für das obligatorische Gruppenfoto an. Mit 30 Mitschülern rechneten die Organisatoren Jan Hippchen, Sonja Schwedthelm und Cord Gödeke. Alle waren zum Fototermin noch nicht eingetroffen. Die weiteste Anreise hatte Miriam Helminger, die inzwischen im tiefsten Bayern wohnt, wie die früheren Mitschüler erfuhren. Die beschwerlichste Anfahrt, wenn auch kürzer, gestanden sie jedoch ihrer Ex-Mitschülerin zu, die sich hochschwanger auf den Weg gemacht hatte, um ihre alten Kameraden wieder zu treffen. Bis in die Nacht wurde geklönt und gefeiert und alle freuen sich schon jetzt auf das nächste Wiedersehen in zehn Jahren.