Kriegsgräberfürsorge

Mellendorf. Anfang November, wie immer rechtzeitig vor dem diesjährigen Volkstrauertag, beginnt die alljährliche Sammlung der Soldatenkameradschaft Mellendorf für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.. Mit dem gespendeten Geld werden seit 60 Jahren u.a. die großen Grabstätten der gefallenen Soldaten beider Weltkriege in ganz Europa gepflegt, neu angelegt und noch gefundene Gefallene würdevoll beigesetzt. Jugendliche aus der ganzen Welt begegnen sich hier an den Soldatengräbern und halten das Gedenken und die Erinnerungen an die Schrecken der Kriege in der ehrenamtlichen Arbeit wach.
Mellendorfs Ortsbürgermeisterin Christa Goldau würdigt die Sammlung der zumeist schon älteren Kameraden und ist voller Hochachtung gegenüber deren teilweise mühevoller Fußarbeit von Tür zu Tür. Sie appelliert an die Mellendorfer wie immer große Spendenbereitschaft zu zeigen und somit auch die Erinnerungsarbeit mit der Pflege der Gräber als Mahnmale wachzuhalten.