Küchenbrand in Firmengebäude

Brelingen (awi). Auslöser für einen Küchenbrand am Sonnabendnachmittag kurz vor 16 Uhr in einer Firma am Scharreler Weg in der zur Gemarkung Brelingen gehörenden Feldmark war vermutlichen ein Defekt an der Kaffeemaschine.
Hundertprozentig können es die Brandermittler nicht mehr sagen, weil das Ausmaß der Zerstörung zu groß ist, aber dass es ein technischer Defekt war ist sicher und dass die Kaffeemaschine ursächlich war auch so gut wie. Die Schadenshöhe wird auf 80.000 Euro geschäftzt. Ein 33-jähriger Mitarbeiter der Firma hatte die Flammen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die konnte mit 55 Einsatzkräften aus den Ortsfeuerwehren Brelingen, Negenborn und Mellendorf den Brand zügig löschen. Eine Zerstörung der Küche konnten sie nicht verhindern. Auch angrenzende Büroräume wurden durch Rauchgase in Mitleidenschaft gezogen, aber ein Übergreifen auf Lagerräume wurde unterbunden.
„Unter der Einsatzleitung des Gemeindebrandmeisters Maik Plischke wurde das Einsatzereignis unter Vornahme von Kleinlöschgerät und einem C-Strahlrohr zur Sicherung bei Verbrauch von 100 Litern Löschwasser im Innenangriff von einem Trupp bewältigt“, berichtet Feuerwehrpressesprecher Michael Hahn. Die Kontrolle der Brandnester im Objekt erfolgte mit der Wärmebildkamera. Das Gebäude wurde nach Einsatz von zwei Druckbelüftungsgeräten an den Eigentümer übergeben.