L 190: Zwei schwere Unfälle im Stau

Bei diesem Unfall wurden am Mittwochnachmittag auf der L 190 in Hellendorf zwei Autos total beschädigt sowie die Fahrerin der Mercedes-A-Klasse (vorne im Bild) und die beiden Insassen des anderen Mercedes verletzt. Foto: A. Wiese

Umleitung für die Autobahn belastet die Wedemark stark – Ende nicht in Sicht

Hellendorf/Mellendorf (awi). Seit die Sanierungsarbeiten der A 7 zwischen den Anschlussstellen Berkhof und Schwarmstedt begonnen haben, ist nicht nur die Auf- und Abfahrt Berkhof in Richtung Schwarmstedt zeitweise gesperrt, sondern die Wedemark sieht sich auch vom späten Vormittag an mit einem Dauer-Stopp-and-Go-Verkehr beziehungsweise Stau konfrontiert. Am Mittwochnachmittag kam es nun zwischen Mellendorf und Hellendorf zu zwei schweren Unfällen.
Zunächst geriet gegen 16.15 Uhr eine aus Richtung Mellendorf kommende 79-jährige Mercedes- Fahrerin kurz hinter dem Ortseingang Hellendorf aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit dem Mercedes eines 76-Jährigen Autofahrers. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer sowie die 75-jährige Beifahrerin des 76-Jährigen leicht verletzt. Die 79-Jährige wurde in ein Krankenhaus transportiert. An beiden Autos entstand Totalschaden in nicht unerheblicher fünfstelliger Höhe und sie mussten abgeschleppt werden. Noch während Polizei und Feuerwehr am Unfallort im Einsatz waren – die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe abstreuen gab es im Stau auf der
L 190 gegen 17.20 Uhr nur wenige hundert Meter weiter zwischen den Ortschaften Mellendorf und Hellendorf einen weiteren schweren Unfall, bei dem ein 53 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem wendenden VW-Transporter eines ebenfalls 53-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Transporter-Fahrer auf der L 190 zwischen Mellendorf und Hellendorf im Stau gestanden. Kurz vor der Ortseinfahrt Hellendorf wollte er drehen und scherte aus diesem Grund aus der Fahrzeugschlange nach links aus. Der Biker war mit seiner KTM in gleicher Richtung unterwegs und überholte zum gleichen Zeitpunkt mehrere hinter dem Transporter ebenfalls im Stau stehende Fahrzeuge. Als der Kradfahrer den quer zur Fahrbahn stehenden VW-Transporter sah, bremste er stark ab, kam zu Fall und rutschte in den Wagen. Bei dem 53-Jährigen wurden zunächst schwere Verletzungen festgestellt, ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Nach weiteren Untersuchungen in der Klinik schließen die behandelnden Ärzte mittlerweile eine Lebensgefahr bei dem Biker nicht mehr aus, teilte die Polizei noch am selben Abend mit. Den bei diesem Unfall entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 5.000 Euro.
Ein Ende der Staus in der Wedemark, nicht nur auf der L 190, sondern auch zwischen Gailhof und Mellendorf, zwischen Gailhof, Meitze und Elze sowie auf den weitläufigeren Umleitungsstreck-en aus dem Norden von Mandelsloh kommend über Abbensen und Brelingen ist nicht absehbar. Die Sanierungsarbeiten auf der A 7 sollen bis Ende des Jahres dauern.