Musik ist Trumpf in Elze

Blaskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr

Elze. Für das Blaskonzert 2017 des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Elze hebt ihr musikalischer Leiter, Klaus Breitkopf, am 2. April um 16 Uhr im Saal des Gasthauses Goltermann in Elze seinen Taktstock. Mit einer temperamentvollen Begrüßung, dem Titel „Musik ist Trumpf“ wird das Konzert eröffnet. Zugleich ist dieser Titel auch das Motto des Konzertes. Bekannt als Eröffnungsmelodie aus der gleichnamigen, seinerzeit sehr beliebten ZDF-Musikrevue, aus den Jahren 1975 bis 1981. Weiter geht's ebenfalls mit Fernseh-Erinnerungen, nämlich mit der Titelmelodie aus der amerikanischen TV Serie „Das A-Team“. Wohlbekannte Klänge schließen sich mit einer Auswahl aus dem Musical „Mary Poppins“ an – wunderschöne Melodien, die zu Evergreens wurden. „Ich und mein Schlagzeug“ oder „Speedy Drums“ folgt. Der Name steht für Motto und Charakteristik des anspruchsvollen Schlagzeugsolos mit Orchesterbegleitung. Der klassische Kavallerie-Marsch, der „Koburger Marsch“ (Coburger-Josias-Marsch) von Johann Michael Haydn komponiert, schließt sich an. „Mein Regiment“ ein ‚Blankenburg‘-Marsch leitet zum Potpourri von Jägerliedern und Jagdsignalen über, zu dem die Bläsergruppe des Hegerings Wedemark das Orchester titelgerecht unterstützt. Weitere Evergreens kommen mit der Titelmelodie aus dem Film „The Pink Panther“ und aus der Musik zum Musical-Film „Der Zauberer von Oz“, „Over The Rainbow“ einem Flügelhorn-Solo. Der Chef des Orchesters, Klaus Breitkopf, nimmt dann selbst die Posaune für ein Solo zur Hand, um die Erinnerungen an Ernst Mosch mit dem Titel „Memory Ernst Mosch“ zu interpretieren. Der Nachfolger von Ernst Mosch, Ernst Hutter, der heute die Egerländer Musikanten leitet, ist selbst ein hervorragender Instrumentalist. Er hat die Erinnerung an Ernst Mosch für sein Instrument – die Posaune – komponiert. Ein einfühlsamer Walzer und ein flotter Swing-Teil als Solo für Posaune (Mosch war selbst Posaunist) beschreibt Mosch’s musikalischen Werdegang. Udo Jürgens bleibt mit seinen Schlagern in der Unterhaltungsmusik präsent. Die Beliebtheit seiner Schlager ist nach wie vor ungebrochen, wie die vielfältige Wiedergabe seiner Titel im Rundfunk beweist. Ein Medley mit einigen seiner bekanntesten Songs ist Teil des Konzertprogramms. Der traditionelle böhmische Block beginnt mit einer neuen Polka „Egerländer Musikantenfest“ von Holger Mück. Mit „Horalka“, einer tschechischen Polka, stellen sich Tenorhorn und Bariton als Solisten vor. Ein Evergreen zum Mitsingen ist dann „Dort tief im Böhmerwald“.
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze unter der Leitung seines Dirigenten Klaus Breitkopf, stellt in diesem Konzert eine große Bandbreite von nationaler und internationaler Musik vor und hofft darauf, dass auch in diesem Jahr viele musikbegeisterte Zuhörer und Fans am Sonntag, 2. April, um 16 Uhr im Gasthaus Goltermann in Elze dabei sind. Das komplette Konzertprogramm ist auch einzusehen unter www.musikzug-ffw-elze.de.