Projektaufruf in der LEADER-Region Meer & Moor

REgion. Die LEADER-Region Meer & Moor sucht erneut innovative Projektideen, mit deren Hilfe die Lebensqualität in den Dörfern verbessert werden kann. Neben den Themenbereichen Nahversorgung, Mobilität, Tourismus, Umweltschutz und (Land)Wirtschaft sind vor allem Projekte gefragt, mit denen junge Menschen unterstützt werden und jene, die einen Beitrag zur Barrierefreiheit leisten. Privatpersonen, Vereine, Personengesellschaften wie auch Kommunen können sich mit ihren Vorhaben für eine finanzielle Förderung bewerben.
Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region Meer & Moor hat seit dem Start des Prozesses in 2016 bereits die finanzielle Unterstützung von 28 Projekten bewilligt. Diese erfolgreiche Arbeit will die Region auch in den kommenden Jahren weiterführen und sucht daher nach innovativen und kreativen Projektideen, mittels derer die Umsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie vorangetrieben wird.
Einen Antrag auf LEADER-Förderung können Kommunen, Privatpersonen, Vereine und Personengesellschaften stellen. Um eine Förderung zu erhalten, muss das Projekt gewisse Mindestkriterien erfüllen, die im Regionalen Entwicklungskonzept (REK) der LEADER-Region Meer & Moor festgehalten sind. Wichtig ist ein nachvollziehbarer Kosten- und Finanzierungsplan, auf dessen Grundlage die Umsetzung des Vorhabens durch den Projektträger erfolgen kann. Zudem muss der Projektträger einen Anteil an öffentlichen Mitteln (so genannte öffentliche Kofinanzierung, zum Beispiel von geeigneten Stiftungen, Kommunen oder anderen geeigneten Organisationen) einwerben.
Wer eine konkrete Idee hat und eine Förderung in Anspruch nehmen möchte, kann diese bis Anfang September 2018 beim Regionalmanagement der LEADER-Region einreichen. Auf der Homepage www.neustadt-a-rbge.de, Stichwort LEADER Meer & Moor können alle Informationen zum Thema LEADER und die Region Meer & Moor eingesehen werden. Hier steht  auch ein Projektleitfaden, Projektübersichten der bereits beschlossenen Projekte und das Regionale Entwicklungskonzept zur Verfügung.
Kontakt zum LEADER-Regionalmanagement  bei Maren Krämer, Telefon (05 11) 3 40 72 62, maren.kraemer@sweco-gmbh.de.