Rind gestohlen und geschlachtet

Berkhof (awi). Die Serie geht weiter: Am Wochenende meldete die Polizei den Diebstahl eines Rindes in der Nacht zu Sonntag in Berkhof. Zwischen Sonnabend um 23.30 Uhr bis Sonntagmorgen gegen 6 Uhr, wurde im Ortsteil Berkhof von bislang unbekannten Tätern bei einem Berkhofer Bauern aus dem Stall eines seiner Rinder entwendet und noch auf dem Grundstück getötet. Den Kopf des Rindes entdeckte der Landwirt in einem Becken mit Nährflüssigkeit hinter dem Stall, außerdem diverse Eingeweide und den Mageninhalt des Tieres. Es handelt sich um ein schwarz/weißes Rind, welches mit einer entsprechenden Ohrmarke versehen war. Der geschätzte „Marktwert“ eines solchen Tieres liegt bei etwa 700 Euro, gibt die Polizei an. Damit hat die Serie an Tierdiebstählen in der Wedemark noch einmal eine neue Qualität bekommen, indem ein Rind aus einem Stall gestohlen wurde. Vor ein paar Wochen hatten Unbekannte fünf sechs Wochen achte Ferkel aus einem Stall in Sprockhof gestohlen und noch vor Ort getötet. Ein paar Wochen davor waren es Puten gewesen, die in Ibsingen ebenfalls in ihrem Stall geötet wurden. Mutmaßliche Hühnerdiebstähle und ein auf einer Weide in Gailhof geschlachtetes Rind waren der Beginn der Serie gewesen, die sich nach Auskunft der Polizei ausschließlich auf die Wedemark beschränkt. Vom Rind in Gailhof und von den Puten waren im Nachhinein Schlachtabfälle gefunden worden. Die meisten Taten ereigneten sich übrigens am Wochenende.Die Polizei fragt jetzt, ob jemandem in der Nacht zum Sonntag in Berkhof etwas Verdächtiges aufgefallen ist und ermittelt weiter. In Berkhof hat die Polizei etwas sichergestellt, was möglicherweise dem Täter gehört und erhofft sich dadurch weitere Aufschlüsse. Jede noch so kleine Beobachtung ist wichtig. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 51 30) 97 70 entgegen.