„Rosi und die Knallerbsen“ im Bürgerhaus

Konzert zum Internationalen Tag der Behinderten

Wedemark. Am Mittwoch, 4. Dezember, ab 20 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis zur Integration von Menschen mit Behinderungen ein Konzert der Gruppe „ Rosi und die Knallerbsen“ im Bürgerhaus Bissendorf, Am Markt 4. Frei nach dem Motto „alle sind gleichberechtigt“ kostet der Eintritt für alle, ob groß oder klein, ob behindert oder nicht 5 Euro. Unterstützt wird das Konzert vom Bündnis für Familie.
Das Konzert findet anlässlich des Internationalen Tag der Behinderten statt, der bereits am 3. Dezember begangen wird. Die Mitglieder des Arbeitskreises freuen sich, dass es ab dem nächsten Jahr einen Behindertenbeirat geben wird, der sich dann auch politisch voll einbringen kann. Er trifft sich weiterhin regelmäßig jeden dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Bürgerhaus, neue und Interessierte sind immer herzlich willkommen – auch Nichtbehinderte! Denn die Inklusion ist den Mitgliedern sehr wichtig. Dazu gehört, dass Behinderte normal und barrierefrei am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können und Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam dieses Leben gestalten.
Eine Aktivität hierzu ist das Konzert mit „Rosi und die Knallerbsen“. Die Gruppe „Rosi und die Knallerbsen“ setzt sich zusammen aus Mitgliedern der Wohneinrichtungen der Lebenshilfe Schenefeld e.V.. Nachdem die Gruppe anfangs vor allem bekannte Stücke nachgespielt hat, haben sie inzwischen ein umfangreiches Repertoire an eigenen Liedern, die sich mit Behinderung, Gesellschaft und immer mit dem Spaß am Leben beschäftigen. Sie rocken die Bühne, haben Spaß am Chaos und locken ihre Gäste aus der Reserve.
Am Veranstaltungstag kann ein Transport (auch für Rollstuhlfahrer) innerhalb der Wedemark ab 18 Uhr geboten werden. Hierzu steht die freiberufliche Altenpflegerin Ramona Schütte unter der Telefonnummer 0152-53 48 48 68 zur Verfügung.