Singles gründen Gruppen

Die Tische im Bürgerhaus waren beim zweiten Singletreffen gut besetzt.

Auch beim zweiten Treffen große Resonanz

Bissendorf. Auch das zweite Singletreffen der Gruppe „Singleleben mit Vielfalt" war wieder sehr gut besucht, und dafür den Bürgersaal zu nutzen sicher die richtige Entscheidung. Mehr als 50, darunter auch zehn neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer, waren gekommen um zu erleben, was für diesen Tag vorbereitet war und welche Aktivitäten demnächst geplant würden. Zunächst gaben Helga Müller und Carolin Beckmann einen Überblick, was seit dem letzten Treffen im Hintergrund geplant wurde. Die dringendste Frage war die Suche nach einer neuen Lokalität, die mit Hilfe von Daniel Diedrich ( Leitung der Freiwilligenagentur Wedemark ) sehr schnell und unbürokratisch geregelt werden konnte. Die Gruppe EinzigArtig hat mit Ihrem mobilen Café-Angebot sich sofort ehrenamtlich mit eingebracht und ein leckeres Kaffee und Kuchen Büfett vorbereitet. Die Auswertung der Anmeldelisten des ersten Treffens haben gezeigt, dass es für die Themen „Kino, Spiele, Städteführungen, Tanzen, Theater und Wandern“ die meisten Meldungen gegeben hatte. Einige Teilnehmerinnen hatten ihre Hilfen im Vorfeld angeboten und so konnten für die einzelnen Themen schon Unternehmungen vorgeschlagen werden.
Sehr schnell hatten sich in den einzelnen Gruppen die jeweils Interessierten gefunden um sich persönlich untereinander bekannt zu machen und Termine für erste Events zu finden. In den Gruppen wurden Adressen und Telefonnummern ausgetauscht. Die Tänzer und Spieleinteressierten sind mit festen Terminen auseinandergegangen, während die Anderen sich erneut untereinander abstimmen wollen.Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die sehr zielgerichtet die Möglichkeiten der Vernetzung untereinander ermöglicht.
So bekommt die Aussage: „Alleine hätte ich das nicht gemacht“ plötzlich die Bedeutung, dabei gewesen zu sein und nicht nur zugesehen zu haben.