Sturmschäden

Wedemark. Aufgrund des stürmischen Wetters kam es am Freitag Vormittag zu mehreren Einsätzen aufgrund umgestürzter Bäume bzw. herabgefallener Äste, die auf den Fahrbahnen der Wedemark landeten. So musste in Hellendorf, Am Hopfengarten, der Bauhof ausrücken, um einen auf die Fahrbahn gefallenen Ast zu zerlegen.
Ebenso wurde die L 380 zwischen Negenborn und Resse durch eine ungestürzten
Baum blockiert. Die Feuerwehr rückte aus und sorgte wieder für freie Fahrt. Zu Sachschäden oder gar Personenschäden kam es glücklicher Weise nicht.