Volkstrauertag 2010 in der Wedemark

Andachten und Kranzniederlegungen

Wedemark. Am Volkstrauertag, 14. November, finden in den Ortsteilen der Wedemark wieder zahlreichen Andachten und Kranzniederlegungen statt.
In Abbensen bittet der Schützenverein seine Migglieder zahlreich zu erscheinen, um am Ehrenmal der Toten zu gedenken. Anschließend wird Gottesdienst gefeiert. Abmarsch ist um 13.45 Uhr vor dem Schützenhaus.
In Berkhof treffen sich die Mitglieder des Schützenvereins Plumhof-Berkhof-Sprockhof, die Kameraden der Ortsfeuerwehr Berkhof sowie die Reserbistenkameradschaft Wedemark ab 9 Uhr im Schützenhaus Berkhof, um gemeinsam am Ehrenmal einen Kranz niederzulegen. Abmarsch ist um 9.45 Uhr. Die Feierstunde beginnt um 10 Uhr auf dem Friedhof Berkhof. Hierzu sind auch die Einwohner der drei Dörfer eingeladen.
In Elze findet die Gedenkfeier aus Anlass des Volkstrauertages um 10.30 Uhr auf dem Friedhof am Ehrenmal statt. Alle Bürger, Vereine und Feuerwehr sind eingeladen. Es spricht Ortsbürgermeister Jürgen Benk. Der Musikzug der Feuerwehr und der Gesangverein wirken mit.
In Gailhof beginnt die Feierstunde um 12 Uhr am Ehrenmal neben dem Dorfgemeinschaftshaus. Pastor Hirschberg wird von dem Posaunenchor begleitet. Ortsbürgermeister Rudi Ringe hält eine Ansprache. Der Bürgerverein freut sich auf zahlreiche Besucher.
In Hellendorf beginnt der Gottesdienst zum Volkstrauertag um 10 Uhr. Um 10.30 Uhr treffen sich alle Vereine und die Patenkompanie im Gasthaus Karsten-Meier. Der zug geht dann gemeinsam hinter der Fahne des Schützenvereins zur Kranzniederlegung am Ehrenmal vor der Kapelle. Um 10.45 Uhr ist die Kranzniederlegung am Ehrenmal geplant. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Imbiss im Gasthaus Karsten-Meier.
In Mellendorf werden alle Kameraden der Soldatenkameradschaft gebeten an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag teilzunehmen. Antreten am Ehrenmal nach dem Besuch des Gottesdienstes ist um 10.45 Uhr. Zur Feierstunde mit Kranzniederlegung lädt Ortsbürgermeister Rudi Ringe ein. Soldatenkameradschaft, Ortsfeuerwehr und Schützenverein werden mit großen Abordnungen verteten sein. Die Verastnaltung beginnt gegen 11 Uhr nach dem Gottesdienst in der St. Georgskirche. Sie wird musikalisch umrahmt durch den Musikzug der Feuerwehr Elze.
In Negenborn laden die Bürger zu einem gemeinsamen Gottesdienst um 11.30 Uhr in der Friedhofskapelle und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Negenborner Friedhof ein. Den Gottesdienst hält Pastor Gundert. Für die älteren Mitbürger wird ein Fahrdienst ab Kapelle Negenborn angeboten. Die Mitglieder von Feuerwehr und Schützenverein werden gebeten, in Uniform zu erscheinen. In Oegenbostel führen die Reserbisten bereits am 13. November Pflegearbeiten am Soldaten-Ehrenmal auf dem Waldfriedhof durch und treffen sich dann am Volkstrauertag ab 8 Uhr am Feuerwehrhaus. Die Ehrenwache wird den Reservisten gestellt. Der Gottesdienst beginnt um 13 Uhr, anschließend ist Kranzniederlegung auf dem Oegenbosteler Friedhof.
In Wennebostel treffen sich die Kyffhäuser-Kameradschaft, die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein um 9 Uhr vor der Gastwirtschaft Bludau, um gemeinsam am Gedenkgottesdienst um 9.30 Uhr in der Bissendorfer Michaeliskirche teilzunehmen. Um zahlreiche Beteiligung der Kameraden wird gebeten. Anschließend gegegn 10.45 Uhr findet am Ehrenmal in Wennebostel zum Gedenken der Opfer aus Krieg und Gewaltherrschat eine Kranzniederlegung statt. Zu dieser Gedenkfeier sind die örtlichen Vereine und alle Bürger eingeladen. Vom 14 bis 21. November führt die Kyffhäuser-Kameradschaft Wennebostel die alljährliche Haussammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge durch.