Vom Tod zum Leben

Aus dem Dunkel ans Licht

Abbensen. Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt in die Abbenser Kapelle ein zu zwei besonderen Gottesdiensten, die miteinander in engem Zusammenhang stehen: die Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 6 Uhr. Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, lässt sich die Unwiederbringlichkeit des Todes fast körperlich spüren Der Gottesdienst am Ostermorgen beginnt in der dunklen, kahlen Kapelle bis mit dem Ruf: „Christus ist das Licht!“ die brennende Osterkerze hereingetragen wird. Langsam erst bricht sich die Hoffnung Bahn, dass der Tod doch nicht das letzte Wort hat – bis am Höhepunkt der Feier mit dem Halleluja, die Gemeinde einstimmt in den Jubel: Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!“ und der Altar wieder aufgeklappt und geschmückt wird. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus. Für das Büfett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.