Vorschulanmeldungen bis 15. Juli

Rekordbeteiligung mit 32 Kindern im zwölften Jahr

Abschluss der Vorschule in Hellendorf - Anmeldungen für 2019 bis 15. Juli
Eine Rekordbeteiligung mit 32 Kindern verzeichnete die Vorschule in Hellendorf in ihrem zwölften Jahr. Grund war der ungewöhnlich starke Jahrgang 2018 in Hellendorf der auch die Grundschule und die Gemeinde selbst vor organisatorische Herausforderungen stellt. Erstmals wird es in diesem Jahr zwei 1. Klassen am Steinkreis geben - die Umbau - und Erweiterungsmaßnahmen (auch bedingt durch die in diesem Schuljahr initiierte Ganztagsbetreuung) gehen im Sommer in die finale Phase.
Hinzu kam eine in den letzten Jahren stetig gewachsene Nachfrage aus zahlreichen Schulen in der ganzen Wedemark.
Erstmals wurde die Vorschule in diesem Jahr von Ergotherapeutin Yvonne Koch geleitet, die diese Aufgabe auch im nächsten Jahr übernehmen wird. Mit viel Spaß und Freude wurde seit Januar einmal in der Woche gereimt und silbengeklatscht. Laute wurden differenziert, lokalisiert und die Kids konnten sich in ihrer Selbständigkeit (Umziehen, Sitzplatz suchen, an Hausaufgaben denken), in Handlungsabläufen (z.B. Bearbeiten von Arbeitsblättern) sowie in der Konzentrationsfähigkeit (z.b. Erledigen einer Aufgabe, ohne sich ablenken zu lassen) üben. Also in den relevanaten Vorläuferfähigkeiten zum Schuleintritt.
Die Vorschule wird seit nunmehr 12 Jahren vom Förderverein der Grundschule in Hellendorf organsiert. "Wir verstehen die Vorschule als ergänzendes Angebot zum großartigen Vorschulprogramm unseres hiesigen Kindergartens.", so Ralf Tilleke vom Förderverein. Die Kinder können dabei einmal in der Woche im "Klassenverband" echte Schulatmosphäre kennenlernen und sich auch schon einmal an "Leisezeit" und (natürlich) freiwillige, aber in der Regel mit großer Begeisterung erledigte Hausaufgaben gewöhnen.
Auch 2019 wird die Vorschule wieder von Januar bis Mai in den Klassenräumen der Grundschule am Steinkreis - voraussichtlich wieder in zwei Gruppen dienstags von 14:30 – 15:30 Uhr und 15:45 – 16:45 Uhr - stattfinden.
„Wie immer haben die Hellendorfer bei der Platzvergabe Vorrang. Da wir allerdings schon etliche „Nicht-Hellendorfer“ auf der Warteliste haben, möchten wir alle, die Interesse an einem Platz in 2019 haben, bitten, sich bis zum 15. Juli 2018 bei uns zu melden.“, so Ralf Tilleke vom Förderverein. Vorrang haben bis zu diesem Stichtag alle Kinder, die 2019 in Hellendorf eingeschult werden. „Anmeldungen die uns nach diesem Stichtag erreichen, kommen unabhängig von der zugehörigen Grundschule nach Zeitpunkt des Eingangs auf die Warteliste.
Direkt nach den Herbstferien wird dann ein Elternabend stattfinden, bei dem der Ablauf der Vorschule vorgestellt, das zugrundeliegende pädagogische Konzept erklärt und alle offenen Fragen beantwortet werden. Auch vorab stehen Yvonne Koch sowie Ralf Tilleke vom Förderverein unter der Rufnummer 0151-40260746 für Fragen aller Art und für eine Anmeldung zur Verfügung. Anfragen und Anmeldungen können auch gerne unter FoeV-der-GSHellendorf.e.V@web.de per E-Mail übermittelt werden.