Weltenbummler wieder in der Wedemark

Andreas Pröve hat bewiesen: Auch für Menschen mit Behinderungen kann die Welt "grenzenlos" sein. Foto A. Pröve und Flyer "Mekong"

Arbeitskreis Inklusion hat Andreas Pröve zu Gast

Bissendorf. Es ist schon so etwas wie Tradition: Bereits zum vierten Mal findet die Jahresveranstaltung des Arbeitskreises Inklusion am 2. Dezember im barrierefreien Bürgerhaus statt. Anlass ist wie immer der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Eingeladen ist Andreas Pröve, in der Wedemark kein Unbekannter mehr, der im deutschsprachigen Raum große Säle mit seinen Multimedia-Shows füllt. Seine Reisebücher erreichten die Spiegel Bestseller-Liste. Er verwirklicht seine Traum zu reisen, im Rollstuhl, erkundete u.a. den Nahen Osten, Indien, Myanmar und die Anrainerländer des Mekong; immer auf der Suche nach den Grenzen des Machbaren. Offensiv, humorvoll und hautnah erlebt man Andreas Pröve, der sein Leben und dessen Herausforderungen liebt und annimmt. Spannend und live erzählt, nimmt er die Besucher mit auf die Suche nach den Quellen des Mekong in fünftausend Metern Höhe.
Der Arbeitskreis lädt in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur ein zu einer ungewöhnlichen spannenden Reise durch fünf buddhistische Länder. Eintrittskarten zum Einheitspreis von zehn Euro (keine Ermäßigungen) sind erhältlich im Rathaus, bei „Bücher am Markt“ Bissendorf, Buchhandlung von Hirschheydt, Mellendorf sowie Toto-Lotto in Elze. Eventuell vorhandene Restkarten gibt es am 2. Dezember an der Abendkasse. Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.