Widerstand gegen Polizeibeamte

Bissendorf. Im Rahmen eines Einsatzes fiel am Samstagvormittag Am Kummerberg einer Streife der hiesigen Dienststelle ein Fahrradfahrer auf, der während der Fahrt sein Handy nutzte. Als dieser auf den Verstoß angesprochen werden sollte, setzte er seine Fahrt unbeirrt fort, gleichzeitig beleidigte er die Beamten. Als der 23-jährige Mann aus der Wedemark schließlich mit einfachen körperlichen Mitteln zum Anhalten gebracht werden sollte, leistete er aktiv Widerstand und musste kurzzeitig fixiert werden. Nach der anschließenden Personalienfeststellung konnte der Beschuldigte bereits wieder entlassen werden. Aus der Verkehrsordnungswidrigkeit wegen der Nutzung eines Mobiltelefones wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte.
Ein alkoholisierter Fahrradfahrer fiel einer Streifenwagenbesatzung am Sonntagmorgen auf dem Radweg an der L 190 in Hellendorf auf. Der 32-Jährige musste „pusten“. Der Alkomat zeigte 1,94 Promille an. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und ein Verfahren eingeleitet