Wohnungseinbruch in Resse

Nachbarn riefen die Polizei und beobachteten die Täter

Resse. Ein aufmerksamer Anwohner der Osterbergstaße in Resse bemerkte am Dienstag gegen 11:25 Uhr zwei männliche Personen an der Hauseingangstür seines Nachbarn. Der Mann vermutete zunächst, dass die beiden Männer dort gelagertes Holz stehlen wollen, als sich beide jedoch um das Haus herum begaben, rief er sofort die Polizei. Später sah der Zeuge, wie einer der Personen von einer seitlich am Haus angebrachten Wendeltreppe herunterkam. Ein weiterer Nachbar beobachtete die Täter ebenfalls und sprach diese an. Beide Personen flüchten von der Terrasse aus durch das Haus, liefen aus der Haustür die Osterbergstaße hinauf, begaben sich in ein Waldstück und legten dort offensichtlich die Beute ab. Von den beiden Zeugen wurden die beiden südländisch aussehenden Personen dann erneut gesehen, wie sie aus dem Wald kamen und in einen Renault Megane Cabriolet, geschlossen, Farbe blau, stiegen und mit hoher Geschwindigkeit die Osterbergstraße in Richtung Osterwald davonfuhren.
Eine sofortige Fahndung nach dem Fahrzeug und den Personen, unter Zuhilfenahme des Polizeihubschraubers, verlief negativ. Mit Spürhunden konnte im Wald ein Teil der Beute, eine Schmuckkassette sowie eine Plastiktüte, die zum Transport mitgebracht wurde, sichergestellt werden. Aus dem Wohnhaus fehlt jedoch noch ein Bargeldbetrag von über 1.000 Euro.
Die Personen werden wie folgt beschrieben: 170 bis 175 Zentimeter groß, untersetzt, lichtes Haar, graue Jacke, blaue Hose –185 Zentimeter groß, schlank, trug Basecap und dunkle Kleidung. Die Polizei Mellendorf bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon (0 51 30) 97 70. Ausdrücklich zu loben ist das Verhalten der beiden Nachbarn, die sofort die Polizei über die Beobachtungen informiert hatten und die Verdächtigen weiter im Blick behielten, ohne sich selber zu gefährden.