Zwei Männer saßen in luftiger Höhe fest

Defekter Hubsteiger erforderte Drehleitereinsatz

Negenborn.
In der Feldmark von Negenborn wurden zwei Personen am Sonnabend in der Mittagszeit bei Baumpflegearbeiten von einem technischen Defekt ihres Hubsteigers überrascht. Sie waren, da das Gerät plötzlich streikte, in luftiger Höhe in dem Arbeitskorb gefangen. Auch der sogenannte Notablass scheiterte, da sich der Arbeitskorb inmitten einer Eichbaumkrone befand. Die Regionsleitstelle alarmierte um 14.09 Uhr die Feuerwehr Negenborn sowie die Wedemärker Drehleiter aus Mellendorf um die zwei Personen aus ihrer Zwangslage zu befreien. Nachdem über die Drehleiter noch einige im Rettungsweg befindliche Äste entfernt waren, konnte der Drehleiterkorb bis an die Arbeitsbühne des Hubsteigers manövriert werden und so nach rund 30 Minuten die Personen unverletzt aus rund 13m Höhe wieder sicher auf den Erdboden bringen. Im Einsatz waren 20 Kameraden mit drei Fahrzeugen.