1. WWR-Mitgliederversammlung in Resse

Carsten Grotzke (von links), Kai Tschentscher und Andreas Ringat stellen anlässlich der ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung das neue WWR-Logo vor. Foto: B. Stache

Verein wählt seine fünf Vorstandsmitglieder und stellt neues Logo vor

Resse (st). Zur ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung hatte die Wählergemeinschaft Wedemark Resse (WWR) am Donnerstagabend eingeladen. Carsten Grotzke leitete die Vereinsversammlung im Resser Heidegasthof Löns. Zu Beginn wurde die Aufnahme von zwei neuen Mitgliedern bekannt gegeben. Die folgende Wahl des Geschäftsführenden Vorstands übernahm Wilhelm Schwentker. Zum ersten Vorsitzenden der WWR wählten die sieben stimmberechtigten Mitglieder Jörg Woldenga. Die Wahl erfolgte in Abwesenheit des Kandidaten, der zuvor seine Bereitschaft signalisiert hatte, für das Amt auch weiterhin zur Verfügung zu stehen. Woldenga war bereits im September in den vorläufigen WWR-Vorstand als Vorsitzender gewählt worden. Die weiteren Wahlergebnisse des Abends: Zweiter Vorsitzender Carsten Grotzke, Schriftführer Kai Tschentscher, Kassenwart Cord Holger Hecht und Pressewart Andreas Ringat. Als Beisitzer benannten die Vorstandsmitglieder Robert Mühlbauer, Dirk Rapke, Henning Schwentker sowie Wilhelm Schwentker. Einen weiteren Tagungsordnungspunkt bildete die Festlegung der Mitgliedsbeiträge. Nach kurzer Diskussion wurden folgende Jahresbeitragssätze beschlossen: 50 Euro für Erwachsene, Familienbeitrag 75 Euro, Schüler, Studenten und Menschen in Arbeitslosigkeit 25 Euro. „Neue Mitglieder sind uns jederzeit willkommen“, erklärte Wilhelm Schwentker. Der WWR-Vorstand stellte am Abend das neue Vereinslogo vor – eine stilisierte gelbe Sonne auf blauem Grund mit weißer Beschriftung „WWR Wählergemeinschaft Wedemark Resse“. Kai Tschentscher kündigte zum Abschluss der ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung für Donnerstag, 21. Januar 2016, eine öffentliche Vorstandssitzung um 20 Uhr im Resseo an.