100 Jahre Brelinger Grundschule

Die Brelinger Grundschulkinder werden in der Projektwoche von Schulleiterin Doris Rommel (rechts) und Stellvertreterin Julika Meyer beim Thema „Schule früher“ begleitet. Foto: B. Stache

Schüler bereiten in der Projektwoche die Jubiläumsveranstaltung vor

Brelingen (st). Seit Montagmorgen steht „Projektwoche“ auf dem Stundenplan der Grundschule in Brelingen, die in diesen Tagen ihren 100. Geburtstag feiert. Viele fleißige Schülerhände basteln und gestalten an vier Tagen so allerlei Ausstellungsstücke und bereiten zugleich die große Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 28. Oktober, vor. Um 10.30 Uhr findet in der Turnhalle die Jubiläumsfeier für geladene Gäste statt, darunter die Vorsitzenden aller Brelinger Verbände und Vereine, Bürgermeister Helge Zychlinski, Erste Gemeinderätin Susanne Schönemeier, die Fachbereichsleiter Planen und Bauen, Finanzen sowie Bildung, Familie und Sport, Schulleiter aller Wedemärker Grundschulen und Kirchenvertreter sowie Schulvorstand und Förderverein. Ab 16 Uhr präsentieren die Schüler der 1. bis 4. Klassen ihre Ergebnisse aus der Projektwoche den Eltern, Lehrern, Ehemaligen und Gästen im Schulgebäude und auf dem Schulhof. Hierzu sind auch alle Wedemärker herzlich eingeladen. Während der Projektwoche hatten sich die Grundschüler in altersübergreifenden Gruppen zum Basteln und Proben zusammengefunden. So fertigten einige Schüler Spiele von früher – Klassenlehrerin Karin Düerkop stellte beispielsweise sogenannte Scheibenschnurrer her, an dünnen Fäden rotierende Knöpfe. Die Tanzprojektgruppe übte einen Tanz ein, die Theater-AG ein Theaterstück. Es wurden auch Liederlaternen und Dekoration gebastelt sowie die Ausstellungen „Schule früher“ und „Brelinger Grundschule früher“ vorbereitet. Eine Schülergruppe beschäftigte sich am Maltisch mit der „Traumschule – Schule der Zukunft“, wieder andere Schüler begleiteten die Aktivitäten in der Projektwoche mit Notizblock und Kamera – um daraus Artikel zu schreiben. „Am Freitagabend startet um 18 Uhr der Laternenumzug an unserer Schule. Er wird uns durch Brelingen führen und endet an der Wiese vor dem Gemeindehaus“, kündigte Schulleiterin Doris Rommel an. Um 19.30 Uhr wird es dort zum feierlichen Abschluss ein Feuerwerk geben, gezündet von der Firma Rohr. „Der Laternenumzug zum Erntefest ist eine alte Tradition in Brelingen. Die Schulkinder zogen mit der Dorfgemeinschaft durch das Dorf. Diese Tradition lassen wir wieder aufleben“, erklärte Schulleiterin Doris Rommel. „Wir freuen uns darauf, dass viele Bürger an unserer Jubiläumsveranstaltung teilnehmen und wir Gelegenheit haben, uns wieder einmal nach außen zu öffnen.“ Der Laternenumzug wird vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kleinburgwedel begleitet.