1.000 Euro für Kindergärten

Der Erlös aus dem Kuchenverkauf des Steuerbüros Rinne und Kahnt vor einem Jahr beim Bissendorfer Sonntag wurde jetzt an drei Bissendorfer und eine Wennebosteler Kita verteilt. Foto: A. Wiese

Kuchen kaufen bei Steuerbüro Kahnt für den guten Zweck

Bissendorf (awi). Wer sich beim Bissendorfer Sonntag ein Stück leckeren selbst gebackenen Kuchen im Pavillon des Steuerbüros von Stefan Kahnt an der Schilling-Kreuzung gönnt, tut nicht nur sich selbst was Gutes, sondern gleichzeitig etwas für den guten Zweck. Denn der Erlös wird immer gemeinnützigen Einrichtungen gespendet. So übergaben Stefan Kahnt und Cornelia Grünberg den Erlös aus dem Jahr 2015 jetzt an die Vertretungen von vier Kindergärten: Irina Sommerfeld waren mit ihren Kindern aus Wennebostel zum Amtshof gewandert, Heike Eggers hatte Kinder aus dem Güldenen Winkel und dem Kranichweg mitgebracht und Katharina Ebrecht war mit mehreren Kindern aus der Henstor-Kita im Südeschfeld gekommem. Seit vielen Jahren handhabt das Steuerbüro das nun schon so, dass vom Erlös des Kuchenverkaufs Kinder oder andere Bedürftige profitieren. Diesmal bekam jeder Kindergarten 250 Euro und alle wussten auch schon genau, wofür das Geld Verwendung finden soll: Die Henstorf-Kita wird dafür magnetisches Konstruktionsmaterial anschaffen, die Wennebosteler möchten ihre Bibliothek erweitertn und die evangelische Kita für beide Standorte Bewegungsmaterialien für innen und außen anschaffen. Und damit sich die Kinder für den weiten Rückweg stärken konnten, hatten Stefan Kahnt und Cornelia Grünberg auch für jeden Kindergarten eine Obsttüte mitgebracht. Die Kinder bedankten sich mit selbstgemalten Bildern und Plakaten.