12 bewährte Kraftfahrer geehrt

Die in diesem Jahr beim Sommerfest der Verkehrswacht Wedemark vom Vereinsvorsitzenden Hans-Georg Dietrich (6. v. l.) geehrten Kraftfahrer neben einem Traktor aus dem Jahr 1952. Foto: L. Irrgang

Verkehrswacht Wedemark lobte Verhalte im Verkehr

Bissendorf (ig). Auf dem Gelände der Familie Wöhler in Bissendorf beging die Verkehrswacht Wedemark e.V. ihr diesjähriges Sommerfest. Als einer der Höhepunkte bei den Festaktivitäten fand die Ehrung von besonders bewährten Kraftfahrern statt. Bei dieser Ehrung handele es sich um eine Initiative der deutschen Verkehrswacht, machte der Vorsitzende der wedemärker Verkehrswacht, Hans-Georg Dietrich deutlich, „die Verkehrswacht besteht seit 1923 und ist eine der größten Bürgerinitiativen.“ Auch die Ehrung bewährter Kraftfahrer gehöre dazu „und wir freuen uns, heute 12 bewährte Kraftfahrer ehren zu können.“ Anträge für die Ehrung würden in Flensburg vom Kraftfahrt Bundesamt geprüft werden, „wenn dort die Überprüfung keine Eintragungen ergibt, kann die Urkunde ausgestellt werden.“ Ein besonnenes Verhalten im Straßenverkehr sei wichtig, so Dietrich, denn so konnte auch die Anzahl von jährlichen Verkehrstoten von rund 20.000 in den 70er Jahren auf 4.000 heutzutage reduziert werden.
Drei Kraftfahrer wurden für 60 Jahre unfallfreies Fahren geehrt, „doch leider gibt es hierfür noch keine offizielle Urkunde“, verriet Dietrich, aus diesem Grund habe man improvisieren müssen.
Gemeindebürgermeister Tjark Bartels gratulierte den Geehrten im Namen der Gemeinde Wedemark und lobte die Initiative der Verkehrswacht. „Es ist eine wichtige Sache, die Sie hier machen, denn im Straßenverkehr setzt man sich immer einer Gefahr aus und da ist es schon etwas ganz Besonderes, wenn man so viele Jahre unfallfrei gefahren ist.“ Dies unterstützte auch Bissendorfs Bürgermeisterin Susanne Brakelmann und lobte ausdrücklich das Engagement der Verkehrswacht auch in Kindergärten und Schulen, „denn es ist eine wichtige Aufgabe Kinder auch in diesem Bereich umfassend zu schulen, das ist zeigt in die Zukunft.“
Die Verkehrswacht Wedemark ehrte folgende Kraftfahrer: Armin Raufer, Karl Renz, Marita Renz (alle 40 Jahre), Bernd Lautensach, Horst Schwarz, Georg Schoensee, Else Wojke, Manfred Neumann, Heinrich Gerberding Herbert Klucker (50 Jahre) Günter Colberg, Karl-Heinz Pawlis und Hans- Joachim Kroll für 60 Jahre. Am längsten fährt Kroll unfallfrei, denn seit mehr als 61 Jahren hat er sich als Kraftfahrer bewährt.