2100 Euro vom Jazz im Amtsgarten

Niehoff übergab Spenden an Kindergärten

Mellendorf (sb). Es hat eine langjährige Tradition, dass der Erlös der Jazzveranstaltung im Bissendorfer Amtsgarten wohltätigen Zwecken gespendet wird. In diesem Jahr freuen sich fünf Kindergärten über den Erlös von insgesamt 2100 Euro, der am 13. August erspielt worden war. Am vergangenen Dienstag erfolgte im Mellendorf Kindergarten KiTamiTu die symbolische Übergabe des Geldes durch Regina Niehoff. Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde betonte, dass das Geld zur Verbesserung der Talenterkennung und -förderung eingesetzt werden solle. „Mit jeweils 350 Euro wollen wir diesen pädagogischen Aspekt in den Kindergärten gesondert voranbringen“, erläuterte sie. Die fünf begünstigten Institutionen sind neben der KiTamiTu, der Domino-, der Zwergenburg-, der evangelische und der Henstorfkindergarten. Mit dem Geld sollen zum Beispiel Experimentierkoffer und -tische gekauft und erweitert werden; auch die Anschaffung eines Technik-Kastens der Marke LEGO ist geplant.
Da bei der Aufsplittung des Erlöses in Summen von jeweils 350 Euro insgesamt sechs Beträge zusammenkamen, aber nur fünf Kindergärten unterstützt werden, hat sich die Gruppe um Regina Niehoff einen weiteren Verwendungszweck überlegt. Anlässlich der katastrophalen Flutschäden in Pakistan werden 350 Euro als Hilfe für das asiatische Land überwiesen.
Das herzliche Dankeschön aller Spendenempfänger gilt neben Niehoff auch der Swing Company um Fredo Fleischmann, die vor knapp einem Monat auf unterhaltsame Weise durch den Abend führte. Außerdem haben insgesamt 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, das Porjekt unterstützt. Auch der Familie Reese, Rüdiger Bremeyer, Florian Schneehage sowie den Firmen Ebeling und Sennheiser sprachen die Anwesenden am Dienstag ihre Verbundenheit aus.