23. Ökomarkt der Grünen in der Wedemark

Am Sonntag den 12. Mai 2013 von 11 bis 17 Uhr im historischen Amtsgarten  in Bissendorf

Bissendorf. Bio, regional und fair produziert, solche Waren wollen doch alle! Auf dem Ökomarkt in Bissendorf finden die Besucher genau das und dazu auch noch Spaß und Spiel für Kinder, Speisen und Getränke, Musik von Hand gemacht und nicht zuletzt jede Menge Informationen, und das den ganzen Tag über.
Wieder dabei sind Kochs beliebte Bio-Kräuter- und Gemüsepflanzen, getrocknete Kräuter, Tees und Seifen von Miavida und die veganen Aufstriche von LebeGesund. Ab 10.30 Uhr gibt es frischen Bio-Spargel aus Fuhrberg. Die Einbecker Senfmühle ist mit traditionell und schonend hergestelltem Senf dabei und Firma Roemelt bietet ihr Wasseraufbereitungskonzept und Einrichtungen zur E-Smog Prävention an. Und auch die Marmeladen und Chutneys von Ulrike Meyerdierks, hergestellt aus Früchten und Gemüse aus dem eigenen Garten und aus Wildsammlung sind wieder dabei. Edora Gewürze, in Spitzenqualität sind neu dabei.
Mitten auf dem Markt sind Tische und Bänke aufgestellt auf denen die Besucher sich niederlassen und Gutes verzehren können: Biolandhof Schwarzes Moor serviert Lammwürstchen, Pommes und schenkt Bier aus, Isam Saleh bereitet wieder seine leckeren Falafel-Taschen zu, die Crêperie on Tour sorgt für phantastisch gefüllte, hauchzarte Pfannkuchen und die Grünen selbst bieten Kaffee, Kuchen, Käsebrote, Säfte und Limonaden vom kleinen Naturkostladen Mellendorf an.
Während man schaut, kauft, isst und trinkt, spielt ein Saxophon und die Kinder reiten auf Ponies vorbei. Corinna Singelnstein kommt nämlich wieder mit ihren kleinen und kleinsten Ponies, auf denen sie den Kindern das Reiten und ein Gefühl für diese Tiere beibringt.
Die Grünen freuen sich sehr, dass wieder viele Initiativen und Verbände Interessierten Gelegenheit geben, sich zu informieren: Schon traditionell kommt der Naturschutzbund NABU mit vielen Anregungen und Anleitungen  zur Gartengestaltung, Amnesty International und Save me, eine auch in Hannover engagierte Flüchtlingshilfeorganisation, stellen ihre Aktivitäten vor und berichten über ihre aktuellen Maßnahmen.
Eves Art bietet Schönes für den persönlichen Gebrauch aus Filz, Ulrike Wille präsentiert wieder ihre Heilsteine, erklärt deren Wirksamkeit und informiert über die alte japanische Heilweise Reiki. Kunsthandwerkliche Keramik, eine Möbeltischlerei GGM, Lehm’s Art Conrad und Fahrrad-Stille erklären und präsentieren interessante Produkte. Ludwig Uphues zeigt, nicht nur den Kindern, was die Bienen tun, wo sie wohnen und wie ihr Leben im Bienenkorb organisiert ist. Neu dabei ist auch T. Bornemann mit seinen selbst gemachten Saucen aus regionalen Grundzutaten. Carolina Corak wird mit den Kindern filzen und ihnen die Freude an dieser traditionellen Technik nahe bringen. Psst! Es gibt noch eine Überraschung für die Kleinen am Crêpe-Stand.
Fehlen nur noch viele Besucher, damit es ein schöner Ökomarkt 2013 wird!