2400 Besucher stürmen das Forum

Auch selbstgefertigter Schmuck wurde bei der Hobbykreisausstellung angeboten. Foto: A. Wiese
 
Viele Weihnachtsartikel machten Lust das Dekorieren.

Hobbykreis freut sich über Riesenresonanz bei Herbstausstellung

Mellendorf (awi). Erfolgreich waren die Ausstellungen der im Hobbykreis Wedemark zusammengeschlossenen Hobbykünstler im Frühjahr und Herbst eines Jahres schon immer. Aber seit dem Umzug von der Mehrzweckhalle Bissendorf ins Forum vor zwei Jahren boomt es regelrecht. Am letzten Wochenende zählten die Veranstalter mehr als 2.400 Besucher. „Das ist Rekord“, sagte die zweite Vorsitzende Kirsten Teichfischer zum Ende des zweiten Ausstellungstages glücklich, aber auch etwas erschöpft. Es ist ein Riesenaufwand, den die Organisatoren da jedes Mal zu bewältigen haben. 58 Aussteller, darunter 19 Gastaussteller, das ist ebenfalls rekordverdächtig. „Wir haben noch mehr Anfragen, aber wir können hier leider nicht mehr unterbringen“, bedauerte Teichfischer. Dadurch, dass die Bestuhlung diesmal nicht aus dem Forum geräumt war, sondern nur zur Seite geschoben und mit einem Tuch abgedeckt fehlte ebenso dringend benötigter Platz wie in der Cafeteria, wo durch die Abteilung eines zusätzlichen Klassenraums ebenfalls weniger Raum für die kaffeedurstigen Ausstellungsbesucher zur Verfügung stand. Allein am Sonntag waren 65 Torten und Kuchen bereits vor 16 Uhr bis auf den letzten Krümel verputzt. Die Gäste standen Schlange und warteten, dass Besucher von den Tischen aufstanden, um diese dann sofort zu besetzen. Aber im Mittelpunkt stand selbstverständlich die Kunst. Vielfalt, Einzigartigkeit und Qualität sind die entscheidenden Faktoren für den Erfolg der Ausstellung, die jetzt bereits zum 64. Mal in der Wedemark stattfand. Edelstein- und Perlenschmuck, Schmuck aus Leder und Nespresso-Kapseln, Aquarell- und Ölmalerei, weihnachtliche Stoff- und Papierarbeiten, dänischer Kreuzstich, Stoffpuppen, Papier- und Buchbindearbeiten, Schönes aus Stoff, getöpferte Weihnachtsdekoration, Tiffany-Lampen, Stofftiere, weihnachtliche Fensterbilder, Dekoratives für den Garten, Stickereien, Pappmaché-Schalen, Serviettentechnik,, Blütencollagen, Tannenzapfen, Fotokarten, Spielzeug aus Holz, Geschenkschachteln, Teddybären, Keramiken, Imkererzeugnisse, Strick- und Filzarbeiten, Nistkästen und Futterhäuser, Porzellanmalerei, Radierungen und Kupferstich, Hüte, Mützen, Westen, Floristik und Drechselarbeiten – die Angebote schon allein der Hobbykreismitglieder waren so vielfältig, dass ein einziger Rundgang durch Forum und Mensa gar nicht ausreichte, um alles zu erfassen. Und dann hatte der Hobbykreis diesmal noch 19 Gastaussteller eingeladen, die Tischdecken, Kissen und Lavendelherzen, altdeutsche Krippen aus Eiche beziehungsweise in Baumwurzeln, Schals und Bücherkissen, Serviettentechnik, Leuchtobjekte, Perlenkunst, Sterne aus Schleifenband, Engel, Wichtel und Sorgenpüppchen, Scherenschnitt, Tiffany-Glaskunst, Schwibb-Bögen, Fensterbilder, handgemachte Seifen, Häkelperlenketten und Heufiguren präsentierten. „Es ist nicht nur das tolle Ambiente hier im Forum und die vielen Besucher, die nicht nur schauen, sondern auch kaufen, es ist auch das harmonische Miteinander unter den Ausstellern, was diese Ausstellung für alle Beteiligten so attraktiv macht“, verriet Kirsten Teichfischer. Demnächst werden sich die Hobbykreismitglieder zusammensetzen, Resümee ziehen und gemeinsam beratschlagen, welchem guten Zweck sie den Erlös aus dem Kuchenverkauf in diesem Jahr zukommen lassen. Und dann beginnen auch schon wieder die Vorbereitungen für die nächsten Ausstellungen: Die Frühjahrs-Ausstellung findet 2018 am 3. Und 4. März statt, die Herbst-Ausstellung am 17. Und 18. November. Denn nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung!