2500 Euro für Special Olympics Voltigiergruppe

Die Special Olympics Voltigiergruppe des RVC Wedemark mit „Merlins Magic".
Resse. Anfang des Jahres hatte sich die Special Olympics Voltigiergruppe des RVC Wedemark (in Kooperation mit der Schule Unter den Eichen) für die „National Games in Düsseldorf 2014" qualifiziert. Es folgte ein Start der leistungsstarken Gruppe im Rahmen des Landesbehindertenreitfestes in Hildesheim. Nun ist das Team von Trainerin Iris Berthold in Düsseldorf gesetzt und die Nennung ist abgeschickt.
Was die Kosten für zusätzliches Training und Unterbringung der Mannschaft in Düsseldorf betrifft, so sind die Begleit-Lehrerinnen Gabi Ridder und Dorothee Pries (Schule Unter den Eichen) inzwischen auch alle Sorgen los. Die Neue Presse-Sportstiftung übernimmt den Löwenanteil in Höhe von 2500 Euro, die Gesamtkosten für die Special Olympics-Aktion betragen rund 3500 Euro .
Groß war die Freude, als die ungemein gute Nachricht zum Ferienbeginn die Trainerin erreichte. „In den Vorjahren waren wir zu diesem Zeitpunkt des Jahres immer sehr im Stress, die erforderlichen Geldsummen für die Aktion einzuwerben- es ist eine große Erleichterung für uns zu wissen, es ist alles in trockenen Tüchern und dem Start der Gruppe steht nichts mehr im Wege“, freut sich Iris Berthold. Das Team kann sich in der Wintersaison voll und ganz auf das Training konzentrieren, geplant sind zwei Gruppenstarts in den Klassen F1 (höchste Turnierklasse im Special Olympics Reglement) und F4. Neben den sieben Jungen und Mädchen der Schule Unter den Eichen, wird Voltigierpferd „Merlins Magic“ die Reise nach Düsseldorf antreten sowie die Begleiterinnen G.Ridder/D.Pries, Trainerin I.Berthold nebst Assistentinnen Susanne Obrusnik und Louisa Ohnrich.
Los geht es am 19. Mai mit den ersten Qualifikationen, das Finale wird voraussichtlich am 22. Mai stattfinden.