2.685 Karten für die Kultur

Mit einer Konfetti-Parade begrüßen Bürgermeister Helge Zychlinski, Angela von Mirbach und Andrea Stegemann das Kulturprogramm Wedemark 2016/17. Foto: B. Stache
 
Wedemarks Kulturbeauftragte Angela von Mirbach stellt das Kulturprogramm Wedemark 2016/17 vor. Foto: B. Stache

Kulturprogramm Wedemark 2016/17 bietet Unterhaltung für jeden

Mellendorf (st). Das Kulturprogramm Wedemark 2016/17 verspricht viel Unterhaltung – ob Theater, Konzert, Reisebericht oder Kino, für jeden ist bei dieser großen Auswahl ganz sicher etwas dabei. „Wir sprechen damit 2685 Einladungen für alle Wedemärker aus“, erklärte die Kulturbeauftragte Angela von Mirbach anlässlich der Vorstellung des neuen Flyers „Kultur Spielzeit 2016/17“ am Freitagvormittag im Rathaus. Zur Eröffnung der Wedemärker Kultursaison werden am Sonnabend, 27. August, um 20 Uhr im Bürgerhaus in Bissendorf vier Kurzfilme von Stan Laurel und Oliver Hardy (Dick und Doof) gezeigt. Der Berliner Journalist und Autor Christian Blees ergänzt die Filme durch spannende Hintergrundinformationen und witzige Anekdoten. Lachen Sie mit Stan und Ollie heißt es dann für Jung und Alt. Die Freunde des Kinos dürfen sich auf weitere acht Kinoabende im Moorinformationszentrum (Mooriz) in Resse freuen. Das Montagskino im Mooriz erwartet die Besucher in diesem Jahr am 26. September, 24. Oktober, 21. November und 19. Dezember jeweils um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro. Das durch die Region Hannover geförderte ABO-Theater-Wedemark bietet von September bis April 2017 fünf Inszenierungen. Den Anfang macht das Tourneetheater Bremen mit dem zeitgenössischen Drama „Top Dogs“ von Urs Widmer. Die Aufführung findet am Sonnabend, 24. September, um 20 Uhr im Theatersaal der Grundschule Mellendorf statt. Das ABO-Angebot kostet je Preisgruppe/Reihe 55, 45 oder 35 Euro. Schüler, Studierende und Auszubildende bezahlen 15 Euro für das Abonnement. Die zweite von fünf Theaterveranstaltungen bringt die beiden Konzertakrobaten Gogol & Mäx am Sonntag, 13. November, in die Wedemark. Die meisterlichen Komiker starten ihr akrobatisches, musikalisches Programm „Humor in Concert“ um 20 Uhr im Theatersaal der Grundschule Mellendorf. Im Rahmen der fünfteiligen Konzertreihe Zur Blauen Stunde wird es ein erstes Konzert mit der 1988 in Sambia geborenen Sängerin Yvonne Mwale geben, die heute in Deutschland lebt. Am Freitag, 2. September, tritt sie um 20.07 Uhr im Bürgerhaus in Bissendorf auf. Diese Veranstaltung wird auch als Beitrag im Kultursommer der Region Hannover beworben. Im Vorverkauf (VVK) kostet der Eintritt 18 Euro, an der Abendkasse (AK) 22 Euro. Am selben Ort präsentieren am Donnerstag, 8. Dezember, Juliano Rossi und Band das Weihnachtskonzert (VVK 20, AK 25 Euro). Uwe Kinzel bereichert das Kulturangebot in der Wedemark mit zwei Dia-Berichten über Reisen in den Iran. Der erste führt die Gäste nach Teheran, Zanjan, Soltaniyeh und andere Städte, danach geht es in die wilden Landschaften des Alborz-Gebirges – über die Assassinen-Festung Alamut bis nach Mashhad, der heiligen Stadt der Schiiten. Die „Reise“ beginnt am Freitag, 4. November, um 20 Uhr im Bürgersaal in Bissendorf (VVK 7, AK 9 Euro). Seit 2013 fördert die Gemeinde Wedemark das „Theater in der Schule“. Grundschulen laden sich ihre persönlichen Theater-Favoriten zu Gastspielterminen ein. Alle Wedemärker Grundschulen können sich hierfür bewerben, machte Angela von Mirbach deutlich. Die Kulturbeauftragte gab auch bekannt, dass 2016/17 im Rathausgebäude der Wedemark fünf Ausstellungen „Augenhöhe – die Bürgergalerie“ gezeigt werden. Hierbei handelt es sich um ein Ausstellungsangebot der Gemeinde an Künstler aus der Wedemark, der Region Hannover und Hannover. Dazu stehen in den Lichtfluren des Rathauses auf 3 Etagen Ausstellungswände von 66 Metern zur Verfügung. Die Kulturbeauftragte Angela von Mirbach und ihre Stellvertreterin Andrea Stegemann werden bei allen Kulturprogramm-Veranstaltungen von engagierten Schülern und Studenten unterstützt, die unter anderem beim Einlass und der Künstlerbetreuung helfen. „Profis holen wir uns dazu, wie beispielsweise Grafiker oder Soundtechniker“, erläuterte Angela von Mirbach. Bürgermeister Helge Zychlinski lobte die Kulturbeauftragte: „Sie darf stolz darauf sein, dass ihr wieder ein so gutes Programm gelungen ist.“ Eintrittskarten für alle Kulturveranstaltungen der Wedemark sind im Rathaus in Mellendorf erhältlich. Weitere Vorverkaufsstellen sind in Mellendorf die Buchhandlung von Hirschheydt und der Ticket Shop am Eisstadion sowie in Bissendorf Bücher am Markt. Die ProTicket Karten-Hotline ist unter Telefon (02 31) 9 17 22 90 zu erreichen, im Internet unter www.proticket.de/wedemark. Schüler, Studenten und Auszubildende können alle Veranstaltungen im Rahmen des Kulturprogramms Wedemark 2016/17 für jeweils 5 Euro besuchen. „Die Regelung gilt auch im Vorverkauf“, erklärte die Kulturbeauftragte.