30 Jahre Berufs- und Freizeitmoden

Margrit Dillschnitter (r.) und Mitarbeiterin Iris Jablonski freuen sich über den 30. Geschäftsgeburtstag. Fotos: A. Wiese

Margrit Dillschnitters Geschäft ist in Mellendorf fest etabliert

Mellendorf (awi). Drei Jahrzehnte ist es jetzt her, dass Margrit Dillschnitter am 14. Februar 1980 an der Kaltenweider Straße in Mellendorf ein Geschäft mit Berufs- und Herrenbekleidung eröffnete. Die Nachfrage weiblicher Wedemärkerinnen führte dazu, dass das Angebot bald mit Damenmoden komplettiert wurde. Im vierten Geschäftsjahr zog Margrit Dillschnitter in die Wedemarkstraße an den heutigen Standort um. Die Lage war günstiger, nämlich noch zentraler und auch hier gab es einen Parkplatz direkt vor der Tür.
„Der Schwerpunkt unseres Angebotes liegt mittlerweile auf Bekleidung für den täglichen Bedarf für Damen und Herren“, erzählt Margrit Dillschnitter. Angefangen bei schlichten T-Shirts über modische Blusen, Hemden, Hosen, Jacken und aktuelle Accessoires wie Tücher, Schmuck und Mützen, Schals, Gürtel und Handschuhe bekommt man bei Margrit Dillschnitter alles, was man täglich trägt. Auch fachgerechte Berufsbekleidung ist natürlich nach wie vor erhältlich. Wenn einmal ein Artikel oder eine bestimmte Größe nicht vorrätig sind, kann dies jederzeit kurzfristig geordert werden. „Jeder Kunde wird, wenn er es wünscht, individuell bedient und auch ehrlich beraten, denn zufriedene Kunden sind die Grundlage für die Existens eines Geschäftes“, ist der Grundsatz von Margrit Dillschnitter. Sie freut sich über die positive Resonanz, die ihr Geschäft in den drei Jahrzehnten erfahren hat und hat für die langfristige Zukunft einen großen Wunsch: Einen geeigneten Nachfolger oder eine geeignete Nachfolgerin zu finden, damit es mit dem in Mellendorf etablierten Geschäft, auch wenn sie sich einmal zur wohlverdienten Ruhe setzt, weiter geht.