42. Geflügelschau mit 450 Tieren

Der Vorsitzende des RGZV Wedemark, Jürgen Brunngräber (links) gratuliert Rolf Nebe, desen Zwerghahn mit „vorzüglich“ bewertet wurde und überreichte das BDRG Ehrenbanner. Foto: L. Irrgang

50 Züchter zeigten bei der Geflügelschau unterschiedlichste Tiere

Wiechendorf (ig). Freunde der Rassegeflügelzucht und zahlreiche Interessierte hatten am ersten Adventswochenende in diesem Jahr wieder ein festes Ziel. Denn bereits zum 43. Mal veranstaltete der Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Wedemark seine jährliche Wedemark-Schau. Insgesamt 50 Züchter konnte der Vorsitzende des Vereins, Jürgen Brunngräber begrüßen. Diese Züchter zeigten in den Räumen des Vereins rund 450 Tiere. „Die Züchter, die teilnehmen kommen aus der gesamten Region“, so Brunngräber im Gespräch mit dem ECHO. Den Verein gäbe es zwar seit 42 Jahren, „dies ist jedoch schon die 43. Schau, da es vor der Vereinsgründung schon eine Schau gegeben hatte.“ Zum 12 Mal richte der Verein seine Wedemark-Schau in den Vereinsräumen aus, zuvor hatte die Schau immer in den Räumen der Wiechendorfer Gaststätte stattgefunden. Als diese jedoch damals schloss, richtete der Verein genau die Räume ein, in denen seit nunmehr 12 Jahren die Schau stattfindet. „Und das damals alles in Eigenarbeit“, betont Brunngräber. Auf rund 350 Quadratmetern wurden vergangenes Wochenende nun Gänse, Hühner, Puten und Zwerghühner gezeigt, und ein großer separater Teil mit den Taubenrassen rundete die Schau ab.
Der 110 mitgliederstarke Verein konnte bereits bei der Eröffnung der Schau am Sonnabend 50 Ehrengäste begrüßen. Darunter den gesamten Ortsrat mit Ausstellungsschirmherr und Ortsbürgermeister Jürgen Kowahl und auch Gemeindebürgermeister Tjark Bartels kam zur Eröffnung. Unter den 110 Mitgliedern befänden sich zwar viele passive, „aber rund 30 unser Mitglieder sind als Züchter bundesweit bei Ausstellungen aktiv“, so Brunngräber, der sich zudem über sechs Nachwuchszüchter im Jugendbereich des Vereins freuen kann. Die Schau am vergangenen Wochenende findet traditionell immer am ersten Advent statt, ein weiterer fester Termin für die Freunde des Rassegeflügels ist die Ziergeflügelschau des Landesverbandes am ersten Wochenende im Februar. Dann erwartet die Besucher eine ganz besondere Schau, zahlreiches Grün in und rund um die Käfige und auf den Gängen sorgen eine besondere Atmosphäre. „Man kann schon sagen, dass ist ein Naturereignis, dass es kein zweites Mal in Niedersachsen gibt“, so Brunngräber. Aus wedemärker Sicht freut man sich beim RGZV Wedemark über das sehr gute Abscheiden des zweiten Vorsitzenden Rolf Nebe aus Mellendorf, dessen Zwerghahn mit „vorzüglich“ bewertet wurde. Nebe erhielt hierfür das BDRG-Ehrenbanner. Bei den Hühnern war Eckhard Widde aus Plumhof der erfolgreichste Züchter, und bei der Taubenzucht siegte Martin Reddert aus Neustadt.