50 Jahre neue Schule Bissendorf

Organsieren am 17. August ein Fest zum 50-jährigen Bestehen der neuen Grundschule: Christa Bogenschütz und Susannen Brakelmann. Foto: A. WIese

Ortsrat sucht ehemalige Schüler, die beim Umzug dabei waren

Bissendorf (awi). 50 Jahre ist es her, dass die damaligen Schüler der Bissendorfer Schule im heutigen Sparkassengebäude in das neue Gebäude am Mühlenberg umzogen. Hand in Hand zogen sie in Pärchen durch den Ort. Nun will der Ortsrat den 50. Geburtstag der neuen Schule ebenfalls mit einem Umzug feiern und wünscht sich dazu so viele ehemalige Schüler, die den Umzug miterlebt haben, wie möglich, erklärten Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz und Ortsratsmitglied Susanne Brakelmann, die das Fest am 17. August dieses Jahres organisieren. Gegen 16 Uhr soll der Umzug an der Sparkasse starten und zum Schulgebäude führen, wo dann gefeiert wird. Neun gut gefüllte Klassen waren es damals 1963. Bogenschütz und Brakelmann hoffen, dass ihr Aufruf viele ehemalige Schüler dieser Klassen erreicht und es sich auch zu denen herumspricht, die nicht mehr in der Wedemark wohnen. Geplant ist eine Führung durch die neue Schule, die viele sicherlich in ihrer aktuellen Version mit Anbau noch nicht kennen. Klassentreffen würden eben meistens woanders organisiert. Der Bissendorfer Chor hat angeboten, ein Lied einzustudieren, dass der ehemalliger Lehrer Rainer Roscher extra für den Umzug geschrieben hatte: „Wir habn eine neue Schule, die ist schön", lautet der Titel. Bogenschütz und Brakelmann würden sich freuen, wenn sich viele Ehemalige von 1963 melden, entweder unter Telefon 377254 oder per Mail bei christa.bogenschuetz@googlemail.com oder unter Telefon 82 03, Mail sbrakelmann@t-online.de.Vielleicht gibt es auch Leute, die Klassenlisten haben und sie zur Verfügung stellen würden. Wer Lust hat, kann sich auch gerne noch in die Planung einbringen.