65 gemeinsame Ehejahre gefeiert

Ilona Rosenberg-Kosemund (stehend, von links), Daniel Leide, Helga Müller-Isernhagen und Susanne Brakelmann gratulieren Christel und Georg Zietlow zur Eisernen Hochzeit. Foto: B. Stache

Christel und Georg Zietlow erhalten viele Glückwünsche zur Eisernen Hochzeit

Bissendorf-Wietze (st). Zahlreiche Glückwünsche zu ihrer Eisernen Hochzeit gab es am Dienstagvormittag für Christel und Georg Zietlow. Das Ehepaar wohnt seit 2013 im Seniorenpflegeheim Waldgarten in Bissendorf-Wietze. Zu den Gratulanten gehörte die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz. Sie überbrachte die besten Glückwünsche, eine Urkunde und einen Präsentkorb der Region Hannover und des Regionspräsidenten Hauke Jagau. Für die Gemeinde und Verwaltung der Wedemark gratulierte die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Brakelmann mit Urkunde und Blumen, wie auch Ortsbürgermeister Daniel Leide. Beim offiziellen Gratulationsempfang, an dem auch Pflegedienstleiterin Ilona Rosenberg-Kosemund und Heimleiterin Helga Müller-Isernhagen teilnahmen, stand ein großer Strauß rote Nelken und ein Hochzeitsfoto aus dem Jahr 1952 auf dem Tisch vor dem Jubiläumspaar. Solche Blumen waren auch schon im Hochzeitsstrauß enthalten, den das schwarz-weiß Foto mit den frisch Getrauten zeigt. Georg Zietlow wurde 1927 in Lichtenfelde/Pommern geboren. Der heute Neunzigjährige begann mit 16 Jahren eine Ausbildung bei der Sparkasse in der Kreisstadt Labes. Wenig später ging er nach Stralsund zur Feuerwehr. Im August 1944 kam er dort als 17-Jähriger zur Kriegsmarine. In der Stadt an der Ostsee lernte Georg Zietlow seine zwei Jahre ältere Christel kennen. Er hatte ihr damals einen Zettel zugesteckt, auf dem die Worte standen: „Ich möchte dich gerne treffen.“ Das junge Mädchen willigte ein. Ein halbes Jahr vor der Hochzeit zog Georg Zietlow nach Hannover, sie folgte wenig später und am 4. Juli 1952 wurde im kleinen Kreis standesamtlich geheiratet. Dreißig Jahre lang arbeitete Georg Zietlow bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, Christel Zietlow war Buchhalterin. 1975 zog das kinderlose Ehepaar in ein eigenes Haus nach Burgwedel. Nach seiner Zurruhesetzung 1988 unternahm das Ehepaar viele Reisen. Ehemann Georg war zudem ein begeisterter Sportler, beispielsweise als Fußballer, in der Leichtathletik, aber auch beim Boxen und Reiten. Zum Ehrentag der Eisernen Hochzeit trug er das Goldene Sportabzeichen am Revers. „Meine Frau ist meine zweite Hälfte“, gestand Georg Zietlow den Gratulanten. Er hat seine Frau nie allein gelassen und sich vor allem in den vergangenen Jahren ganz besonders liebevoll um sie gekümmert. Am Dienstagnachmittag gab es noch eine kleine Feier im Kreise der Bewohner des Seniorenpflegeheims Waldgarten.