75 Jahre Landbäckerei Marquardt

Das bewährte Team der Landbäckerei Marquardt.

Backtag in Bothmer am 12. September

Am 15. September 2010 wird die Landbäckerei Marquardt in Bothmer 75
Jahre alt. Dieses besondere Ereignis möchte der heutige Inhaber,
Karl-Heinz Marquardt jun., zusammen mit seinen Eltern und vielen
lieben Gästen beim Backtag am 12. September feiern. Er leitet das erfolgreiche Unternehmen nun bereits in der dritten Generation. Seine Großeltern Karl und Emma Marquardt gründeten am 15. September 1935 das bis heute erfolgreiche Familienunternehmen, damals noch in der alten Molkerei in Norddrebber ansässig. Dort wurde auch Sohn Karl-Heinz Marquardt (sen.) geboren. In der Nachkriegszeit wurde 1952 in Bothmer ein Grundstück mit Haus und Laden erworben, ein Backhaus angebaut und ein gebrauchter Dampfofen aufgestellt. Am 1. April 1953 trat Karl-Heinz (sen.) in die Fußstapfen des Vaters und begann in Völksen die Lehre zum Bäcker. Nach der erfolgreichen Prüfung arbeitete er im elterlichen Betrieb und absolvierte 1961 in Hannover die Meisterprüfung. Weitere Erfahrungen sammelte er im Harz in einer Bäckerei, bevor es ihn wieder in die Heimat nach Bothmer zog. Dort lernte er seine Ehefrau Olli kennen, die er im Juni 1963 heiratete. 1964 übernahm Karl-Heinz Marquardt (sen.) zusammen mit Ehefrau Olli den Betrieb und baute ihn weiter erfolgreich aus. Im selben Jahr wurde Sohn Karl-Heinz (jun.) geboren, 1969 folgte Tochter Kerstin. 2004 übernahm Karl-Heinz Marquardt (jun.) die Leitung der Landbäckerei in der dritten Generation. Er ging von 1979 bis 1982 bei Bäcker Becker in Walsrode in die Lehre, sammelte bei einer Industriebäckerei drei Jahre Erfahrungen, bevor er für weitere drei Jahre zu Bäcker Wolter nach
Walsrode wechselte. Dann besuchte er die Meisterschule in Hannover und legte 1991 die Meisterprüfung ab. Sein Fachwissen gibt der Bäckermeister gerne an seine Lehrlinge weiter, was sich in diesem Jahr bei der Auszubildenden Simone Göbel mit sehr guten theoretischen und praktischen Ergebnissen niederschlug. Die immer frischen Backwaren werden heute neben Bothmer auch in Schwarmstedt verkauft. In den umliegenden Ortschaften werden sie mit einem Verkaufswagen angeboten, der den neusten lebensmitterechtlichen Anforderungen entspricht. Gegenüber des Hauptgeschäftes in Bothmer wurde vor einigen Jahren ein historisches Backhaus errichtet. Dort finden seitdem halbjährlich Backfeste statt, die stets gut besucht eine wiederkehrende Attraktion für Jung und Alt darstellen. Der Erfolg des Unternehmens basiert neben den zehn motivierten Mitarbeitern auch auf der Tatsache, dass weiter nach traditionellen Rezepten gebacken wird, was die vielen Stammkunden honorieren.