A 7: Sperrungen der Anschlussstelle Mellendorf

Auch Landesstraße 310 zwischen Mellendorf und Fuhrberg betroffen

Mellendorf. Die Anschlussstelle Mellendorf der A 7 wird vom 7. September, 20 Uhr, bis 10. September, voraussichtlich 5 Uhr, sowie vom 14. September, 20 Uhr, bis 17. September, voraussichtlich 5 Uhr, voll gesperrt.
Grund hierfür sind Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der L 310 zwischen Mellendorf und Fuhrberg. Dabei wird schadhafte Fahrbahn der Landesstraße 310 zunächst im Bereich des Brückenbauwerks durch Abfräsen und anschließendem Einbau einer neuen Asphaltdecke erneuert. Ferner werden vorbereitende Tätigkeiten für das Aufstellen einer Lichtsignalanlage im Bereich der Anschlussstelle durchgeführt. Hierfür ist es erforderlich, die L 310 zwischen Gailhof und Fuhrberg einschließlich der Zu- und Abfahrten der Anschlussstelle Mellendorf der A 7 an den beiden Wochenenden voll zu sperren.
Umleitungen für den Verkehr aus Richtung Celle kommend, werden zur Autobahn Richtung Norden über die B 214 Ovelgönne/ Wietze bis zur Anschlussstelle Schwarmstedt und in Richtung Süden ab Fuhrberg über die L 381 und L 383 zur Anschlussstelle Großburgwedel eingerichtet. Der Verkehr von der A 7 wird ebenfalls an der Anschlussstelle Schwarmstedt beziehungsweise Großburgwedel über diese ausgeschilderten Umleitungsstrecken abgeleitet.
Der Verkehr aus Richtung Mellendorf in Richtung Fuhrberg und umgekehrt wird über die L 383 nach Großburgwedel und weiter über die L 381 nach Fuhrberg umgeleitet.
Ab dem 10. September erfolgt der Einbau einer neuen Fahrbahndecke zwischen der Anschlussstelle Mellendorf und Fuhrberg. Dafür wird die Landesstraße in diesem Bereich vom 10. bis 14. September für den Verkehr voll gesperrt.
Zwischen Fuhrberg und Mellendorf erfolgt die Umleitung in beiden Fahrtrichtungen wie vor über die L 381 bis Großburgwedel und weiter über die L 383 und Bissendorf. Der Verkehr aus Richtung Fuhrberg, der nach Norden will, wird über die B 214 zur Anschlussstelle Schwarmstedt geleitet. Die Verkehrsbeziehung zwischen der Anschlussstelle Mellendorf und Mellendorf ist in dieser Zeit gegeben.
Das Ende der Bauzeit ist für den 16. September vorgesehen. Witterungsbedingte Verzögerungen der Bauzeit sind möglich. Veranlasser und Kostenträger dieser Baumaßnahme ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Es handelt sich hier um ein Kostenvolumen von rund 360.000 Euro.
Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.