ABO-Theater zeigt „Kleinohrhasen"

Wann? 22.10.2010 20:00 Uhr

Wo? Mellendorf, Am Roye-Platz, 30900 Wedemark DE
Wedemark: Mellendorf |

Komödie nach dem Film von Til Schweiger

Mellendorf. Das ABO-Theater im Oktober präsentiert ein Gastspiel der Braunschweiger „Komödie am Altstadtmarkt“. Die Adaption „Kleinohrhasen“ nach dem Film von Til Schweiger und Annika Decker ist am Freitag, 22. Oktober, im Theatersaal Mellendorf ab 20 Uhr zu sehen. Der Boulevard ist sein Revier: Reporter Ludo ist mit Paparazzo Moritz ständig auf der Jagd nach Stars, Starlets und Boxenludern. Manchmal glaubt er sogar selbst an die Storys, die er verzapft – und eines Tages geht das ins Auge: Als Wladimir Klitschko Yvonne Catterfeld einen Heiratsantrag machen will, sind Ludo und Moritz vor Ort, um darüber zu berichten. Ludo bricht dabei durch die Glaskuppel über dem Restaurant, in dem sich die Verlobungsgesellschaft aufhält, und fällt in die Torte. Daraufhin brummt ihm die Richterin 300 soziale Arbeitsstunden in einem Kindergarten auf. Dort herrscht Anna, die den Schwerenöter Ludo schon als Kind nicht ausstehen konnte – Ludo muss also barfuss durch die Hölle. Zwischen Klatschspalten und Klettergerüsten entdeckt er sich selbst – es ist der Knüller seines Lebens ... das Verhältnis zwischen Ludo und Anna beginnt sich zu entspannen und die beiden freunden sich an. Nachdem Annas Verabredung mit einem Mann scheitert, klingelt sie an Ludos Wohnungstür, um sich trösten zu lassen. Die beiden landen im Bett, aber Annas Hoffnungen, dass sich daraus mehr entwickeln könnte, werden vorerst enttäuscht. Doch eine Komödie wäre schließlich keine Komödie, wenn am Ende nicht ein Happy End auf Ludo und Anna warten würde. Als Ludo ist Florian Kogan zu sehen, der durch die Rolle des Krankenpflegers Murat in der sehr erfolgreichen ARD-Vorabendserie „St. Angela“, die in 13 Staffeln mehr als 270 mal ausgestrahlt wurde, bekannt geworden ist. Der Regisseur Niklas Heineke über die Bühnenadaption von Kleinohrhasen: „Um das Tempo des Films zu erhalten, werden wir mit einer schnell verwandelbaren Bühnendekoration arbeiten, die den Zuschauerinnen und Zuschauern einmal mehr den Ideenreichtum des Theaters vor Augen führt und somit, anders als der Film, die Phantasie besonders anregt.“
Der Eintritt kostet 14 beziehungsweise zwölf und zehn Euro, für Schüler fünf Euro.
Karten können unter Telefon (0 51 30) 58 12 74 vorbestellt werden.Vorverkaufsstellen: Schreibwaren Hirschheydt, Telefon (0 51 30) 54 66, Bücher am Markt, (0 51 30) 97 47 75.