Aboservice bleibt bestehen

Theatertage Wedemark kommen 2018

Wedemark. Wie der Ausschussvorsitzender für Naherholung, Kultur und Sport, Walter Zychlinski (SPD) mitteilt, können sich die Wedemärker Theaterbesucher 2018 auf ein stark aufgewertetes Theaterangebot freuen. Der für die Wedemärker Kulturlandschaft zuständige Ausschuss hat sich einstimmig für die neu konzipierten Theatertage Wedemark ausgesprochen. Der Beschlussvorschlag der Verwaltung wurde auf Vorschlag der SPD so abgewandelt, dass der Aboservice für die Wedemärker Theaterbesucher erhalten bleibt.
Ab 2018 sollen in einem Zeitraum von sechs Wochen fünf Theaterinszenierungen angeboten werden. Die Hochschule Hannover für Szenografie-Kostüm-Experimentelle Gestaltung wird ein mobiles Theaterfoyer gestalten und die Inszenierungen sollen an unterschiedlichen, für die Wedemark typischen Standorten aufgeführt werden. Das mobile Foyer wandert jeweils mit. Durch dieses Foyer wird dem Theaterbesucher ein Entrée mit hohem Wiedererkennungswert in jeweils neuer Umgebung geboten. Neben den schon bekannten Spielorten sind unter anderem auch der Marktplatz in Bissendorf und die Kulturscheune in Elze vorgesehen. Zwei der Inszenierungen werden für die Privattheatertage in Hamburg nominiert sein.
Das Theaterangebot in der Wedemark wird auf diese Weise bei nahezu unveränderten Kosten für den Gemeindehaushalt eine deutliche Erweiterung und Belebung erfahren. Die Kulturbeauftragte Angela von Mirbach hat hier ein sehr aufwändiges und hochinteressantes Konzept erstellt. Die Umgestaltung des Theaterangebotes, bei dem Gewohntes wie der Aboservice und bewährte Veranstaltungsorte mit Neuem und entwicklungsorientierten Theater verbunden wird, ist für den Kulturbereich in der Wedemark eine große Bereicherung. „Wir erwarten, dass dieses attraktive Theaterangebot auch über die Grenzen der Wedemark hinaus Strahlkraft entwickeln wird“, gibt Walter Zychlinski die im Ausschuss geäußerte Erwartung wieder.