Abschlussbericht des sechsten Seniorenbeirats

Von 2007 bis 2010 viele Themen behandelt, aufgegriffen und vertieft und Studie organisiert und betreut

Wedemark. Der 6. Seniorenbeirat hat in seiner Legislaturperiode 18 Sitzungen, zuerst im Gemeindehaus der katholischen Kirche in Mellendorf, nach Fertigstellung des Bürgerhauses in Bissendorf, in dessen Sitzungszimmer durchgeführt. Daran nahmen mit wenigen Ausnahmen immer alle sieben Mitglieder teil. Die Anzahl der Zuhörer lag zwischen drei bis zehn, die Presse war mit wenigen Ausnahmen immer vertreten.
An Sitzungen übergeordneter Seniorenbeiräte nahm einmal jährlich als Delegierter Herr Reupke beim Seniorenbeirat Niedersachsen teil. Halbjährlich nahmen Herr Reupke und Herr Jaax an den Sitzungen des ehemaligen RegBezirks Hannover teil sowie alle zwei Monate nahmen als Delegierte Herr Jaax und Herr Willers an Sitzungen des Seniorenbeirates der Region Hannover teil. Der Seniorenbeirat besuchte weiterhin die Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel.
Größere Veranstaltungen des Seniorenbeirats war die Präventionsveranstaltung „Puppenspieler, der Vortrag von Caren Marks (MdB) über die Rentenpolitik sowie ein Vortrag über Sicherheit im Internet. Weiterhin bietet der Seniorenbeirat Computerkurse für Senioren an. Begonnen wurden die PC-Kurse mit zwei Veranstaltungen in der Woche. Inzwischen werden an fünf Tagen 2x2 Übungsstunden angeboten. Sechs Trainer unterrichten jeweils bis zu acht Senioren im Umgang mit dem PC vom Anfängerkurs bis zur digitalen Fotografie, Bildbearbeitung, Eintritt in das Internet in verschiedenen Kenntnisstufen und diverse Anwendungsbereiche im Office-Bereich. Im Berichtszeitraum haben die sechs Trainer zirca 180 Senioren in etwa 1.800 Zeitstunden ausgebildet. Es wurden in der Legislaturperiode 63 Badefahrten für Senioren in das Badeland Celle mit mehr als 2.100 Teilnehmern unternommen. Im Jahr 2009 musste der Fahrpreis von 7,50 auf neun Euro angehoben werden.
Das Angebot der theoretischen Fahrschul-Aus- und Weiterbildung mit der Fahrschule Kehlert/Buckel nahmen im Jahr 2007 bei fünf Veranstaltungen 75 Senioren wahr. Im Jahr 2010 fanden bisher zwei Veranstaltungen mit 26 Teilnehmern statt.
Die Betreuung der Pflegeheime in der Wedemark wurde personengebunden festgelegt. So betreute das Haus Winter Herr Willers, Das Pflegeheim Waldgarten Herr Gerth, das Seniorenheim Stadtgarten Frau Pape, das Pflegeheim Kollmeier Herr Bayer (später Allerhop/Rebenweg) sowie das Haus Curata Herr Jaax. Der Besuchsdienst in den Heimen liegt zurzeit mangels ehrenamtlicher Mitarbeiter nur auf den Schultern der verantwortlichen Seniorenbeiratsmitglieder und ihren Angehörigen.
Im Jahr 2009 nahm der Seniorenbeirat mit einem Info-Stand an der Gewerbeschau in Elze teil. Weiterhin wurde die Schirmherrschaft bei der 1. Seniorenmesse 2009 in Mellendorf übernommen. Engagiert hat sich der Seniorenbeirat auch im seit Oktober 2008 ins Leben gerufene Senioren ECHO in der Zeitung Wedemark ECHO eingebracht. Außerdem leistete der Seniorenbeirat Mitarbeit im Präventionsrat der Wedemark. Der Seniorenbeirat hat in seiner Legislaturperiode folgende Projekte beziehungsweise Aktivitäten ins Leben gerufen: Neuauflage des Seniorenwegweisers; Einkaufen in der Wedemark; Senioren-/Behindertengerechte Umbaumaßnahmen in öffentlichen Gebäuden; Erstellung eines Flyers; Studie: Lebenssituation der Senioren in der Wedemark; Annahme von Elektroschrott in der Wedemark; Aufstellung von Ruhebänken in den Ortsteilen der Wedemark; Ausschilderung von Friedhöfen; Erstellung einer Internetseite; Verkehrsberuhigung im Bereich des Pflegeheims Kollmeier (Abbensen); Einkaufsbringdienst; Behindertenparkplätze am Bahnhof Elze/
Bennemühlen; Situation Seniorenresidenz Rebensweg (Sitzfläche); Seniorenbegegnungsstätten; Seniorengerechtes Bauen; Pflasterung im Bereich Bürgerhaus/Amtshaus – Sicherheitsbügel; Gebühren Parkplatz
Krankenhaus Großburgwedel; Einrichtung eines Bürgerbüros; Verkehrssituation in Mellendorf (Wedemarkstraße); Alltagsprobleme für Hörgeschädigte; Erste Hilfe-Kurs für Senioren; Wohnberatung durch die Region (Herr Sander); Markierung des Behindertenparkplatzes bei der Sparkasse Bissendorf; Abschalten der Straßenbeleuchtung; Pflegestützpunkt in der Wedemark; Verlängerung der Legislaturperiode von drei auf fünf Jahre; Befestigung eines Fußweges Wennebosteler Kirchweg; Bielefelder Modell in der Ostlandsiedlung Bissendorf. Der Seniorenbeirat sagt Dank und Anerkennung für die Unterstützung der sechsten Wahlperiode durch den Bürgermeister und die Verwaltung der Gemeinde Wedemark, die katholische Kirche Mellendorf, Herrn Traupe von der Fahrschule Kehlert/Buckel, das Busunternehmen Peter Aue und seine Fahrer, den WEKA-Verlag bei der Erstellung des Seniorenwegweisers, den Trainern der Computerkurse, die örtlichen drei Presseorgane sowie allen Bürgern der Wedemark, die Interesse an der Arbeit des Seniorenbeirats gezeigt haben.