Aktion der REWE-Azubis klappte

Obstverkauf, Coctails, Bierzapfen und mehr für den guten Zweck

Mellendorf (awi). Die Summe, die die Förderschule Unter den Eichen in den nächsten Tagen erhält, steht zwar noch nicht endgültig fest, doch es wird ein namhafter Betrag sein, das ist sicher. Denn die zahlreichen Aktionen der Auszubildenden des Bezirks REWE-Nord sowie der Auszubildenden der Bäckerei Rehbock am vergangenen Wochenende wurden von den REWE-Kunden, Partygästen und Besuchern des Wede-Marktes prima angenommen. Die REWE-Azubis hatten am Freitag Obst verkauft und am Sonnabend bei der Party für Jung und Alt Champig-non-Pfanne angeboten. Die Nachfrage war riesig. Am Abend mixten sie Coctails und zapften Bier. Während der Überschuss der sonstigen Aktionen für die Schule Unter den Eichen bestimmt ist, fließt ein bestimmter Betrag von jedem gezapften Liter Bier in die Aktion „Härke hilft“. Welche Einrichtung diesen Betrag erhält, steht noch nicht abschließend fest. Es sind jedoch genügend Meldungen dafür eingegangen, so dass die Brauerei gemeinsam mit dem ECHO eine echte Wahl hat. Die Aktion „Härke hilft“ läuft auch noch eine ganze Weile. REWE-Marktleiter Norbert Zwingmann freute sich über die hohe Motivation der Auszubildenden, die nicht nur in ihrer Arbeitszeit, sondern auch in ihrer Freizeit einen Beitrag für die Allegemeinheit geleistet und dabei wichtige Erfahrungen gemacht hätten.