Aktion „Schulen für Haiti“

Eine Abordnung der Kinderkonferenz zahlte die beachtliche Spendensumme am Mittwoch bei der Bank ein. Mit dabei Birgit Stiller. Foto: Grundschule Bissendorf

Bissendorfer Grundschule spendet 825,59 Euro

Bissendorf. Von Schülerinnen und Schülern der Klasse 3b (Rosemarie Hibbing) kam ursprünglich die Idee, für die Erdbebenopfer von Haiti zu spenden. Diese Kinder malten Plakate für das Schulgebäude, gingen durch die Klassen und informierten ihre Mitschüler und sammelten von da an Spendengelder. Die Klasse 1d (Carola Wienhöfer) verkauften mit Elternhilfe zusätzlich in einer großen Pause selbst gebackene Waffeln. Auf der Kinderkonferenz (KiKo) wählten die Kinder aus verschiedenen Hilfsorganisationen das Projekt „Schulen für Haiti“ aus und beschlossen, dort das Geld zu spenden; sie wollten sich nicht an das später angelaufene Projekt der Gemeinde Wedemark hängen. Bis heute haben die Kinder 570,59 Euro gesammelt. Der Förderverein der Schule hat am Mittwoch durch seine Schatzmeisterin Birgit Stiller eine Spende überbracht und somit den Betrag um 235 Euro aufgestockt. Als eine Kinderabordnung der Kinderkonferenz heute morgen bei der Bank das Geld einzahlten, erhielten die Kinder noch von einem Bankkunden spontan 20 Euro, als er durch Zufall von der Spendenaktion unserer Schülerschaft hörte. Somit wurden von den stolzen Kindern insgesamt 825,59 Euro für „Schulen für Haiti“ eingezahlt.